Hermann Parzinger erhält Marsilius-Medaille der Universität Heidelberg

Pressemitteilung vom 01.02.2019

Das Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg hat dem Präsidenten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Anerkennung seiner Verdienste für die Verbindung unterschiedlicher Wissenschaftskulturen gestern die Marsilius-Medaille verliehen.

Zuvor hielt der Prähistoriker in der Alten Aula der Universität Heidelberg die Marsilius-Vorlesung zum Thema „Kulturgut auf Abwegen. Zwischen Provenienzforschung, Wiedergutmachung und Shared Heritage“. Als Präsident der SPK ist Parzinger mit den unterschiedlichsten Fragen zu den Wegen von Kulturgut befasst: NS-Raubgut, Beutekunst bzw. kriegsbedingt verlagerte Kulturgüter, illegal gehandelte Antiken oder auch Objekte mit kolonialer Vergangenheit. Anhand ausgewählter Beispiele aus diesen Problemfeldern erläuterte er, wie sich auf der Grundlage breit angelegter Forschungen Lösungsansätze erarbeiten lassen. Dazu gehören nicht nur Wiedergutmachung und Restitution sondern auch das gemeinsame Wahrnehmen von Verantwortung für die Objekte und die Information der Öffentlichkeit über deren Geschichte.

Die Marsilius-Vorlesungen richten sich sowohl an die wissenschaftliche als auch an die allgemeine Öffentlichkeit. Hierfür lädt das Marsilius-Kolleg einmal pro Semester einen herausragenden Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin ein, zu einem Thema zu sprechen, das den Brückenschlag zwischen den Wissenschaftskulturen verlangt. Unter den ehemaligen Referenten waren u.a. die Nobelpreisträger Günter Blobel und Christiane Nüsslein-Vollhard.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Kontakt

 Ingolf  Kern
Ingolf Kern

Direktor der Abteilung Medien und Kommunikation

+49 (0)30 266 411440

E-Mail

Dr. Stefanie  Heinlein
Dr. Stefanie Heinlein

Stellvertreterin des Direktors / Pressesprecherin

+49 (0)30 266 411441

E-Mail

 Birgit  Jöbstl
Birgit Jöbstl

Referentin Presse

+49 (0)30 266 411445

E-Mail