Wissenschaft und Forschung

Die wissenschaftliche Erschließung und Erforschung ihrer Bestände sind zentrale Aufgaben der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Einrichtungen. Seit einigen Jahren baut sie ihr wissenschaftliches Profil strategisch aus.

Magnetbänder der Abteilung Musikethnologie des Ethnologischen Museums werden mittels Spektroskopie auf Schäden durch Alterungsprozesse untersucht.
Magnetbänder der Abteilung Musikethnologie des Ethnologischen Museums werden mittels Spektroskopie auf Schäden durch Alterungsprozesse untersucht. © Rathgen-Forschungslabor

Zur Stiftung gehören Museen, wissenschaftliche Bibliotheken, Archive sowie Forschungsinstitute. Die von ihr bewahrten Sammlungen wurden oftmals zu Forschungszwecken angelegt. Sie sind ein einzigartiger Wissensspeicher und die zentrale Basis für wissenschaftliche Tätigkeit in der Stiftung.

Die starke Orientierung an Objekten und Beständen hebt die Stiftung unter anderen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen hervor. Aufgrund der breiten inhaltlichen Ausrichtung der Sammlungen umfasst die Forschung nahezu das gesamte Spektrum der Geistes- und Sozialwissenschaften. Sie schließt auch die Naturwissenschaften mit ein.

Einige Einrichtungen der Stiftung betreiben vorrangig eigenständige Forschung. Hierzu zählen die Staatlichen Museen zu Berlin, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Andere Einrichtungen leisten vor allem Forschungsunterstützung. Die Staatsbibliothek zu Berlin und das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz bieten umfangreiche Dienstleistungen für Forscherinnen und Forscher aus aller Welt. Die Qualität der wissenschaftlichen Aktivitäten in der Stiftung sichern mit externen Fachleuten besetzte Beiräte.

Die Stiftung ist in mehrere fächerübergreifende Forschungsverbünde sowie eine Vielzahl von regionalen, nationalen und internationalen Netzwerken eingebunden. Ihre Einrichtungen gestalten die Forschungslandschaft aktiv mit. Sie geben Impulse für Projektideen und ermöglichen Forschung an den originalen Objekten.

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Ihre Aufwendungen für Forschung haben sich in den vergangenen Jahren stetig erhöht. Sie und ihre Einrichtungen werben aktiv Drittmittel für Forschungsprojekte ein

Nachrichten zum Thema

  • Exzellente Wissenschaft in der SPK

    28.09.2018 - Nach „Topoi“ und „Bild – Wissen – Gestaltung“ ist die SPK auch 2019-2025 wieder an zwei Exzellenzclustern beteiligt.

  • Jetzt für PREP 2019 bewerben!

    25.09.2018 - Das Austauschprogramm zur Provenienzforschung findet 2019 in Washington und Dresden statt. Bewerbungsfrist: 14. Oktober 2018. Außerdem: Öffentliche Veranstaltungen beim...

  • SPK und Oxford beschließen Kooperation

    10.09.2018 - Die University of Oxford und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten

Mehr zu diesem Thema