Restitution of Nazi-looted art: SPK returns Pissarro painting

News from 10/18/2021

„Une Place à la Roche-Guyon“ von Camille Pissarro wird an die Erbengemeinschaft Dorville zurückgegeben und für die Alte Nationalgalerie angekauft

Detail eines Ölgemäldes, das eine Straßenecke zeigt
Staatliche Museen zu Berlin / Nationalgalerie / Foto: Jörg P. Anders

Die SPK gibt „Une Place à la Roche-Guyon“ von Camille Pissarro an die Erbengemeinschaft Armand Dorville zurück und kauft es für die Alte Nationalgalerie an. Die Vertreter der Erbengemeinschaft besuchten heute die Alte Nationalgalerie, um den Restitutions- und den Kaufvertrag über das Werk zu unterzeichnen. Das Werk war von der Nationalgalerie 1961 über eine Londoner Galerie erworben worden. Es stammte ursprünglich aus der Sammlung des jüdischen Anwaltes und Kunstsammlers Armand Isaac Dorville (1875 – 1941) und wird künftig weiterhin in der Alten Nationalgalerie ausgestellt sein.

SPK-Präsident Hermann Parzinger sagte anlässlich der heutigen Vertragsunterzeichnung: „Ich bin den Erben Armand Dorvilles sehr dankbar, dass sie uns den Ankauf des Werkes für die Alte Nationalgalerie ermöglicht haben und dafür eigens nach Berlin gekommen sind. Wir werden weiterhin mit aller Kraft daran arbeiten, die Vergangenheit aufzuarbeiten, Werke an ihre rechtmäßigen Eigentümer zurückzugeben und das geschehene Unrecht nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.“

Weiterführende Links

To overview

In addition to the technically required cookies, our website also uses cookies for statistical evaluation. You can also use the website without these cookies. By clicking on "I agree" you agree that we may set cookies for analysis purposes.

Please find more information in our privacy statement. There you may also change your settings later.