SPK an zwei neuen Exzellenzclustern beteiligt – Parzinger: Entscheidung bestätigt Erfolg der SPK als Verbund bedeutender Wissenschaftseinrichtungen

Pressemitteilung vom 28.09.2018

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat gestern ihre Entscheidung bekanntgegeben, welche Exzellenzcluster in den Jahren 2019 bis 2025 gefördert werden. Die SPK ist an 2 der 57 ausgewählten Cluster beteiligt.

Hermann Parzinger, Präsident der SPK, zeigte sich hoch erfreut über die Entscheidung: „Mit der Beteiligung an zwei neuen Exzellenzclustern zeigt sich erneut, welche Bedeutung die SPK als Verbund bedeutender Wissenschaftseinrichtungen hat. Die Entscheidung verdeutlicht, welche wichtigen Beiträge sammlungsbezogene Forschung liefern kann. Auch international ist die SPK bestens mit anderen Wissenschaftseinrichtungen vernetzt, so haben wir erst kürzlich eine Vereinbarung zur engeren Kooperation mit den Museen, Bibliotheken und Archiven der University of Oxford unterzeichnet.“

Das Ibero-Amerikanische Institut der SPK ist an dem von der Freien Universität beantragten Cluster „Temporal Communities. Doing Literature in a Global Perspective / Temporal Communities. Literatur als Praxis in globaler Perspektive“ beteiligt. Das Kunstgewerbemuseum wirkt bei „Matters of Activity. Image Space Material“, dem von der Humboldt-Universität beantragten Nachfolge-Cluster zu „Bild – Wissen – Gestaltung“ mit.

Bisher war die SPK an den Exzellenzclustern „Topoi“ (seit 2006) und „Bild – Wissen – Gestaltung“ (seit 2012) beteiligt.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Kontakt

 Ingolf  Kern
Ingolf Kern

Direktor der Abteilung Medien und Kommunikation

+49 030 266 411440

E-Mail

Dr. Stefanie  Heinlein
Dr. Stefanie Heinlein

Stellvertreterin des Direktors / Pressesprecherin

+49 030 266 411441

E-Mail

 Birgit  Jöbstl
Birgit Jöbstl

Referentin Presse

+49 030 266 411445

E-Mail