Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Pressemitteilung vom 28.02.2020

›Notturno‹ im ›Pergamonmuseum. Das Panorama‹ am 06.03. Ein Ensemble des DSO spielt Werke von Biber, Britten und Zelenka

Am 6. März führt ein Ensemble des Deutschen Symphonie-Orchesters
Berlin (DSO) die beliebte Konzertreihe ›Notturno‹ fort. Spielstätte ist das
temporäre Ausstellungsgebäude ›Pergamonmuseum. Das Panorama‹, mit
dem von Yadegar Asisi gestalteten 360°-Panorama der antiken Metropole
Pergamon. Auf dem Programm stehen Werke für Oboe, Fagott, Violine,
Kontrabass und Cembalo von Heinrich Ignaz Franz Biber, Benjamin Britten
und Jan Dismas Zelenka. Vor dem um 22 Uhr beginnenden Konzert begrüßt
um 21 Uhr Dr. Martin Maischberger, stellvertretender Direktor der Antikensammlung,
die Besucher. Im Anschluss gibt Yadegar Asisi einen kurzen
Einführungsvortrag, ehe erfahrene Vermittler*innen der Staatlichen Museen
zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz Führungen durch die Ausstellung und
das Panorama anbieten. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.


Das temporäre Ausstellungsgebäude ›Pergamonmuseum. Das Panorama‹
gegenüber der Museumsinsel beherbergt neben bedeutenden originalen
Meisterwerken aus Pergamon auch das beeindruckende 360°-Panorama von
Yadegar Asisi. Dort bringt am 6. März ein Kammerensemble – bestehend aus
den DSO-Mitgliedern Viola Wilmsen (Oboe), Karoline Zurl (Fagott), Lauriane
Vernhes (Violine), Christine Felsch (Kontrabass) sowie der Oboistin Marie-Luise
Modersohn und der Cembalistin Michaela Hasselt – ein abwechslungsreiches
Programm mit Werken von Biber, Britten und Zelenka zu Gehör.


Seit nunmehr zehn Jahren begeistern das DSO und die Stiftung Preußischer
Kulturbesitz das Berliner Kammermusikpublikum mit ihrer Konzertreihe ›Notturno‹
an Orten der Kunst und des Wissens. Das einzigartige Zusammenspiel aus
virtuoser Kammermusik im Dialog mit außergewöhnlichen Räumen und
Sammlungen schafft immer wieder vielfältige und inspirierende Kunsterlebnisse.


Fr 6. März 2020 | 22 Uhr | Pergamonmuseum. Das Panorama
Einlass ab 20.45 Uhr | Begrüßung, Einführung und Kurzführungen ab 21 Uhr
- - - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 


ENSEMBLE DES DSO
Viola Wilmsen Oboe | Marie-Luise Modersohn Oboe
Karoline Zurl Fagott | Lauriane Vernhes Violine
Christine Felsch Kontrabass | Michaela Hasselt Cembalo


Benjamin Britten ›Metamorphosen nach Ovid‹ op. 49 Nr. 1, 2, 4 und 6
für Oboe solo
Jan Dismas Zelenka Sonaten ZWV 181 Nr. 1, 3 und 5 für zwei Oboen oder
Oboe und Violine, Fagott und Basso continuo
Heinrich Ignaz Franz Biber Passacaglia g-Moll für Violine solo aus den
›Mysteriensonaten‹


Das Konzert ist bereits ausverkauft.
Pressekarten bestellen Sie bitte unter Tel. 030. 20 29 87 535.

zur Übersicht

Kontakt

 Ingolf  Kern
Ingolf Kern

Direktor der Abteilung Medien und Kommunikation

+49 030 266 411440

E-Mail

Dr. Stefanie  Heinlein
Dr. Stefanie Heinlein

Stellvertreterin des Direktors / Pressesprecherin

+49 030 266 411441

E-Mail

 Birgit  Jöbstl
Birgit Jöbstl

Referentin Presse

+49 030 266 411445

E-Mail

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.