Datenschutz auf dieser Website

Es ist der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ein wichtiges Anliegen, verantwortungsvoll mit Ihren persönlichen Daten umzugehen. Daher wird in den folgenden Abschnitten erläutert:

  • warum die Stiftung Daten erhebt und speichert
  • wie die Stiftung die Daten erhebt und welche Daten sie speichert
  • wie Sie der Datenerfassung widersprechen oder diese vermeiden können
  • welche Arten von Cookies auf der Website der Stiftung eingesetzt werden
  • wie der Teilen-Button funktioniert

Warum setzt die Stiftung eine Nutzungsanalyse-Software ein?

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz analysiert die Nutzung dieser Website. Dadurch erhält sie Informationen, um ihr Webangebot zu verbessern. Dazu zählt zum Beispiel das Wissen, wie oft bestimmte Inhalte aufgerufen wurden oder mit welchem Browser die Website betrachtet wurde. Die gespeicherten Daten verwendet die Stiftung ausschließlich zu statistischen Zwecken. Eine andere Nutzung der Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Anonymisierte/pseudonymisierte Nutzungsanalyse mit Piwik und dem Plugin AnonymizeIP

Für die Webanalyse setzt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz die von Datenschützern empfohlene Nutzungsanalyse-Software Piwik ein. Durch eine automatische Anonymisierung/Pseudonymisierung der IP-Adressen mit dem Plugin AnonymizeIP können die erhobenen Daten nicht mehr bestimmten Personen zugeordnet werden. Damit ist ausgeschlossen, dass Nutzungsdaten oder Nutzungsprofile mit personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht werden.

Welche Daten werden mit Hilfe die Nutzungsanalyse-Software Piwik gespeichert?

Bei jedem Zugriff auf eine Website im Internet und bei jedem Abruf einer Datei werden von Browsern üblicherweise Daten übertragen. Von den Daten, die übermittelt werden, wenn Sie diese Website besuchen, speichert die Stiftung Preußischer Kulturbesitz folgende Informationen:

  • Browsertyp / -version
  • Betriebssystem
  • Referrer-URL (die weiterleitende Seite)
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • Aufgerufene Seite/n und Datei/en
  • Anonymisierte/pseudonymisierte IP-Adresse
  • Herkunftsland

Widerspruch der Datenerfassung durch die Webanalyse-Software Piwik

Sie können sich hier entscheiden, ob Sie mit der Erfassung und Analyse oben beschriebener statistischer Daten durch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz einverstanden sind.

BITTE BEACHTEN SIE: Wenn Sie in Ihrem Browser das automatische Löschen der Cookies aktiviert haben, wird beim Beenden des Programms auch der Deaktivierungs-Cookie gelöscht. In diesem Fall müssen Sie beim nächsten Aufruf dieser Website der Datenerfassung erneut widersprechen. Auch wenn Sie einen anderen Computer oder einen anderen Webbrowser verwenden, müssen Sie der Erfassung Ihrer Daten erneut widersprechen.

Welche Cookies setzt diese Website ein?

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch einer Website auf Ihrem Computer gespeichert werden. Über Cookies können Informationen zwischen Computerprogrammen ausgetauscht oder für einen beschränkten Zeitraum gespeichert werden. Cookies können nur gespeichert werden, wenn Sie dies in den Einstellungen Ihres Browsers erlaubt haben.

Die Website der Stiftung Preußischer Kulturbesitz verwendet Cookies sehr sparsam. Das bedeutet, dass Sie diese Website grundsätzlich auch ohne Cookies betrachten können. Die auf dieser Website eingesetzten Cookies haben zwei unterschiedliche Funktionen:

  • Ein Teil der eingesetzten Cookies gewährleistet, dass die Website einwandfrei funktioniert und angezeigt wird. Die Gültigkeit dieser Cookies ist auf den Websitebesuch beschränkt. Sobald Sie Ihren Browser beenden, werden diese sogenannten "Session-Cookies" gelöscht.
  • Die anderen auf dieser  Website eingesetzten Cookies gehören zur Nutzungsanalyse-Software Piwik. Je nachdem, ob Sie der Datenerhebung zugestimmt oder ihr widersprochen haben, werden entweder zwei Webanalyse-Cookies oder ein Piwik-Deaktivierungs-Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Die Cookies bleiben zwei Jahre gültig, wenn Sie diese nicht vorher löschen.

Welche Daten werden bei elektronischen Anfragen per Mail oder Formular gespeichert?

Bei Anfragen per Mail oder über ein Web-Formular müssen Sie bestimmte Daten angeben, damit die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit Ihnen Kontakt aufnehmen kann. Wenn Sie der Stiftung bei Anfragen oder Bestellungen personenbezogene Daten übermitteln, so werden diese Daten nur für die jeweilige Korrespondenz oder zu dem im Formular angegebenen Zweck genutzt.

SPK-Newsletter

Zur Versendung des SPK-Newsletters nimmt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz die Leistungen der CleverReach GmbH & Co. KG in Anspruch. Ihre Daten werden verschlüsselt auf Servern in Deutschland und Europa aufbewahrt. Für die Versendung der Mailings nutzt die CleverReach GmbH & Co. KG die Provider Host Europe GmbH und Amazon Web Services. Damit die Stiftung Preußischer Kulturbesitz den Newsletter an die Interessen der Leserinnen und Leser anpassen kann, wird das Klickverhalten anonymisiert protokolliert.

Sobald Sie sich für den SPK-Newsletter anmelden, wird Ihre Mailadresse an die CleverReach GmbH & Co. KG übertragen. Auch wenn Sie Ihr Abonnement kündigen, verbleibt die Adresse bei der CleverReach GmbH & Co. KG. Dies ist technisch notwendig, um sicherzustellen, dass Ihnen der SPK-Newsletter tatsächlich nicht mehr zugestellt wird.

Werden bei der Nutzung des Teilen-Buttons personenbezogene Daten übertragen?

Auf nahezu jeder Unterseite dieser Website finden Sie einen Teilen-Button. Hinter diesem Button befinden sich Links zu einzelnen Social Bookmarking Diensten oder sozialen Netzwerken. Bei der Anzeige und Nutzung des Teilen-Buttons werden keine personenbezogenen Daten erhoben oder an Dritte übermittelt. Auch werden keine Cookies eingesetzt.

Über den Teilen-Button können Sie die jeweils angezeigte Seite in verschiedene Social Bookmarking Dienste eintragen oder aber in Ihren sozialen Netzwerken teilen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie ein Konto bei den genannten Anbietern besitzen.

Wenn Sie auf einen Link klicken und sich bei einem der Social Bookmarking Dienste oder sozialen Netzwerke anmelden, gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Anbieters.