Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor“

Das Cluster forscht zu komplexen Problemen, die sich nicht in den Grenzen eines einzelnen wissenschaftlichen Fachs lösen lassen. Dabei stehen die grundlegenden Gestaltungsprozesse der Wissenschaften im Zentrum des Interesses.

Aufnahme eines Raumes mit Menschen, im Vordergrund der Schriftzug „Laboratory“ (öffnet Vergrößerung des Bildes)

Das Exzellenzcluster ist ein Zusammenschluss der Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften sowie der Gestaltungsdisziplinen. © Kerstin Kühl / Bild Wissen Gestaltung, 2013

Das seit 2012 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte  Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung. Ein interdisziplinäres Labor" ist an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt. Außerdem beteiligen sich weitere Universitäten, aber auch außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Museen und Archive am Cluster. In ihm arbeiten jüngere und etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 25 Disziplinen der Kultur- und Naturwissenschaften zusammen.

Von der Laboranordnung bis zum Seminarraum, von der chemischen Formel bis zum Theoriegebäude – Wissenschaft ist Gestaltung. Durch neue Verfahren im Bereich der Virtualisierung und Vernetzung von Daten steht die Forschung vor neuen Herausforderungen. Es stellt sich die Frage, welches gestalterische Potenzial im historisch geprägten Wissen steckt. Gestalterische Prozesse werden in der technisch hochgerüsteten Wissensgesellschaft als genuine Forschungsleistung begriffen. Forschung ihrerseits wird als Gestaltungsprozess ernst genommen.

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist mit dem Ibero-Amerikanisches Institut sowie der Kunstbibliothek und dem Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin am Cluster beteiligt. Das Ibero-Amerikanische Institut beteiligt sich maßgeblich an den Basisprojekten „Experiment und Beobachtung“ und „Mobile Objekte“. Beide setzen sich mit Wissenspraktiken und dem materiellen Niederschlag der Zirkulation von Wissen zwischen Disziplinen, Institutionen und Kulturen auseinander. Darüber hinaus unterstützt das Ibero-Amerikanische Institut nachhaltig die Internationalisierung des Clusters, insbesondere die Kooperation mit Lateinamerika.

Das Kunstgewerbemuseum und die Kunstbibliothek bringen sowohl ihre Expertise bei der Bildforschung als auch ihre umfangreichen Sammlungsbestände in die Arbeit des Exzellenzclusters ein.

Weiterführende Links

Informationen zur Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder

Nachrichten zum Thema

  • Exzellente Wissenschaft in der SPK

    28.09.2018 - Nach „Topoi“ und „Bild – Wissen – Gestaltung“ ist die SPK auch 2019-2025 wieder an zwei Exzellenzclustern beteiligt.

  • Was Deutschland und Mexiko verbindet

    29.04.2016 - Dr. Barbara Göbel, Direktorin des Ibero-Amerikanischen Instituts (IAI), anlässlich des Dualen Jahres Deutschland und Mexiko 2016/2017 über die Beziehungen beider Länder...