Trauer um Peter Hofmann

News vom 13.09.2021

Die SPK trauert um ihren ehemaligen Vizepräsidenten, der im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Der ehemalige Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Peter Hofmann, ist tot. Er starb bereits Ende August im Alter von 89 Jahren in Berlin. Hofmann stand fast drei Jahrzehnte im Dienste der SPK. Von 1968 an war er der erste ständige Vertreter des Präsidenten, seit 1990 als Vizepräsident.

SPK-Präsident Hermann Parzinger würdigte Peter Hofmann in einem Beileidsschreiben an die Familie als „prägende Gestalt“ der Stiftung: „Die ganz besonderen Herausforderungen der deutschen Wiedervereinigung und die organisatorische wie personelle Zusammenführung der Stiftungseinrichtungen in Ost und West fielen in seine Amtszeit. Er drückte dieser besonderen Aufbauarbeit seine persönliche und wegweisende Handschrift auf. Dies gelang ihm durch seine umfassende Kenntnis, seine große Erfahrung und seine uneingeschränkte Verbundenheit mit dieser herausragenden Kulturinstitution, vor allem aber auch mit großem persönlichen Engagement und Einfühlungsvermögen für die Menschen, die es nach der Wiedervereinigung zusammenzuführen galt, um der Gesamtstiftung personell und sammlungsbezogen eine zukunftsfördernde Richtung zu geben.“

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.