Geschichtsmeilentafel zur NS-Führerschule am heutigen Museum Berggruen wird enthüllt

News vom 19.11.2013

Im Rahmen des Berliner Themenjahres 2013 – Zerstörte Vielfalt wird am Mittwoch, dem 20. November 2013, eine neue Tafel der Berliner Geschichtsmeile vor dem Museum Berggruen der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin enthüllt.

Seit mehr als 50 Jahren wird der westliche Stülerbau in Charlottenburg von den Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz zur Sammlungspräsentation genutzt, seit 1996 für das Museum Berggruen der Nationalgalerie. Während der NS-Diktatur war in dem Gebäude die zentrale Lehrstätte der Kriminalpolizei untergebracht. 1937 in Führerschule umbenannt, fanden hier unter anderem Lehrgänge für den höheren Dienst von Gestapo und Kripo statt. Daran wird künftig eine Tafel der Berliner Geschichtsmeile erinnern.

Zur Enthüllung der Tafel sprechen Prof. Dr. Günther Schauerte, Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Polizeivizepräsidentin Margarete Koppers und Rainer E. Klemke für die Projektleitung des Berliner Themenjahres Zerstörte Vielfalt.

Kontakt

Rainer E. Klemke
Kulturprojekte Berlin GmbH
030 24749845

Veranstaltungsankündigung der Kulturprojekte Berlin GmbH (PDF, 285 KB)

zur Übersicht

Cookie-Hinweis

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.