Organisten und Cellisten im Wettbewerb

News from 01/15/2019

Ab morgen treten die jungen Musiker in den Wertungsspielen des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb an.

Plakat des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb
© Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb

Im Fach Violoncello nehmen 30  Studierende an dem renommierten Klassik-Nachwuchs-Preis teil. Sie zeigen ihr Können in den frei zugänglichen Wertungsspielen  im Joseph-Joachim-Konzertsaal der UdK Berlin. Zeitgleich treten die 20 Studierenden im Fach Orgel in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche an.

Zwei Konzerte beschließen den Wettbewerb: Am 19. Januar treten die vier besten Cellisten im öffentlichen Finalkonzert im Konzertsaal der UdK an. Sie werden begleitet vom Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Corinna Niemeyer.  Am 20. Januar präsentieren die Preisträgerinnen und Preisträger beider Fächer im Konzerthaus am Gendarmenmarkt ihr Können.  

Der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb wird von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Zusammenarbeit mit der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) und der Universität der Künste Berlin veranstaltet. Vormerken: 2020 wird der Wettbewerb in den Fächern Gesang und Streichquartett ausgetragen.

Weiterführende Links

To overview

In addition to the technically required cookies, our website also uses cookies for statistical evaluation. You can also use the website without these cookies. By clicking on "I agree" you agree that we may set cookies for analysis purposes.

Please find more information in our privacy statement. There you may also change your settings later.