Kooperationen mit Wissenschaftseinrichtungen

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz pflegt enge und dauerhafte Kooperationen mit Wissenschaftseinrichtungen verschiedener Disziplinen. Sie arbeitet mit diesen in unterschiedlichen Projekten zusammen.

Diese Kooperationsprojekte beziehen sich vorrangig darauf, die Bestände innerhalb der Stiftung zu erschließen und zu erhalten. Dies betrifft etwa die naturwissenschaftliche Untersuchung von Sammlungsbeständen, die Konservierung oder auch die Lehre sowie Ausstellungen und Publikationen.

Für eine intensive wissenschaftliche Zusammenarbeit beteiligt sich die Stiftung zudem an einigen Forschungsverbünden. Der Großteil der fachlichen Kooperationen findet allerdings auf der Ebene der Einrichtungen statt. Die Museen, Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute der Stiftung pflegen Netzwerke in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Schwarz-Weiß-Aufnahme der CT-Untersuchung einer Bronzeskulptur
© Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung werden Kunst- und Kulturgüter aus den Beständen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz naturwissenschaftlich untersucht. mehr

Hochschule für Technik und Wirtschaft

Junge Frau im Labor bei einer chemischen Untersuchung
© Rathgen-Forschungslabor / Stefan Simon

Die SPK und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin arbeiten in den Bereichen Erhaltung, Erforschung, Bewahrung und Präsentation von Kulturerbe zusammen. Dies geschieht in gemeinsamen Projekten wie auch in der Lehre. mehr

Deutsche Orient-Gesellschaft

Historische Aufnahme einer Grabungsstätte in Assur
© Fotoarchiv, Vorderasiatisches Museum, SMB
Die Deutsche Orient-Gesellschaft pflegt seit ihrer Gründung im Jahr 1898 enge Beziehungen zu den Staatlichen Museen zu Berlin. 2012 vereinbarten die DOG und die SPK eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit. mehr

Weiterführende Links

Nachrichten zum Thema