Bauhäusler Erich Dieckmann wird mit großer Ausstellung in Berlin und Halle gewürdigt

News vom 26.01.2022

Kunstgewerbemuseum und Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin sowie Kunststiftung Sachsen-Anhalt und Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle kooperieren bei der Wiederentdeckung des prägenden Gestalters und folgen seinen Spuren in der Gegenwart

Zeichnung von drei Stühlen
© Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz / Foto: Dietmar Katz

Erstmals seit über 30 Jahren wird dem Möbelgestalter, Bauhäusler und Burg-Lehrer Erich Dieckmann (1896–1944) wieder eine große Ausstellung gewidmet, die am Freitag, 11. Februar 2022, in Halle (Saale) eröffnet wird und ab Mai am Berliner Kulturforum zu sehen sein wird. Die Wiederentdeckung dieses prägenden Gestalters, der wie Marcel Breuer mit Formen und Materialien experimentierte und Typenmöbelprogramme nach streng geometrischen Formen entwickelte, ist eine gemeinschaftliche Idee des Kunstgewerbemuseums und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin, der Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Sowohl in Berlin als auch in Halle (Saale) hatte Dieckmann gewirkt.

Die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin hat 1970 umfangreiche Teile des Nachlasses von Dieckmann erworben. Darunter sind mehr als 1.600 seiner Grafiken, Entwürfe und Zeichnungen, die inzwischen digitalisiert, dokumentiert und online zugänglich sind.

Zur Ausstellung erscheint im Mitteldeutschen Verlag ein von Erik Spiekermann gestalteter Katalog mit Texten u.a. von Sabine Thümmler, Manon Bursian, Aya Soika, Katja Schneider-Stief, Laura Gieser, Ingolf Kern, Konrad Lohöfener und Benjamin Sander.

Bei der Pressekonferenz am 10. Februar 2022 sprechen unter anderem Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt und SPK-Präsident Hermann Parzinger.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.