James-Simon-Galerie gewinnt RIBA International Award for Excellence 2021

News vom 23.07.2021

Das von David Chipperfield Architects entworfene zentrale Empfangsgebäude der Museumsinsel Berlin erhält einen von 16 RIBA International Award for Excellence 2021

Ansicht der James-Simon-Galerie
© Ute Zscharnt for David Chipperfield Architects

Die nach Plänen von David Chipperfield Architects errichtete James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel Berlin hat einen RIBA International Award for Excellence 2021 gewonnen.

Mit den Awards, die alle zwei Jahre vergeben werden, werden die bedeutendsten und inspirierendsten Projekte auf der ganzen Welt ausgezeichnet. Jedes Projekt unterliegt einem strengen Beurteilungsprozess durch eine vielfältige Jury aus lokalen Botschafter*innen, die jedes Gebäude besuchen. Die Gebäude müssen ein Beispiel für herausragendes Design und architektonischen Ehrgeiz sein und einen bedeutenden sozialen Einfluss haben.

An eines der prämierten Projekte wird noch der Hauptpreis vergeben: Der Gewinner des RIBA International Emerging Architect Prize und des RIBA International Prize 2021 wird von einer großen Jury unter dem Vorsitz der französischen Architektin Odile Decq ausgewählt und im November 2021 bekannt gegeben.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.