Hamburger Bahnhof: Sanierungsarbeiten beginnen

News vom 25.09.2019

Die Klimaanlage wird ertüchtigt – Kleinhueshalle schließt zum 30. September 2019

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin
© Staatliche Museen zu Berlin / Maximilian Meisse

Umfassende Sanierungsarbeiten stehen im Hamburger Bahnhof – Museums für Gegenwart – Berlin an. Um die Klimaanlage zu ertüchtigen, muss die Kleinhueshalle für einige Monate geschlossen werden. Bis zum 29. September 2019 ist dort noch die Ausstellung „Der Elefant im Raum – Skulpturen aus der Sammlung Marx und der Sammlung der Nationalgalerie“ zu sehen. Alle anderen Räume bleiben natürlich weiterhin geöffnet.

SPK-Präsident Hermann Parzinger sagt dazu: „Der Hamburger Bahnhof ist eines der bestbesuchten Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin mit einem höchst erfolgreichen Programm. Nach über 20 Jahren ist es jetzt an der Zeit, die Klimatechnik zu erneuern. Das geschieht aus Mitteln des Bauunterhalts.“

Bereits ab 9. November 2019 wird die Ausstellung „Zeit für Fragmente“ Werke aus der Sammlung Marx und der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof erneut vereinen.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.