Stiftung Preußischer Kulturbesitz

  • Aktuelles aus der Stiftung

    19.07.2016 Des Glückes Unterpfand? Drei „neue“ Deutschlandlieder mehr

    18.07.2016 Berlin und Europa im Humboldt Forum mehr

    14.07.2016 Wir sind Humboldt: Neue Ausstellungsreihe gibt Vorgeschmack auf das Humboldt Forum mehr

  • Im Fokus

    Musikforschung in der SPK: Vom historischen Musikleben bis zur experimentellen Wahrnehmungsforschung

    Das Staatliche Institut für Musikforschung stellte heute zwei Projekte vor: Eine Versuchsreihe zur audiovisuellen Wahrnehmung und eine interaktive Karte zum Berliner Konzertleben. mehr

  • © SPK / Claudia Fritzsche

    Museum des 20. Jahrhunderts

    42 Finalisten nehmen am Realisierungswettbewerb teil. Das Preisgericht entscheidet Ende Oktober 2016 über den finalen Entwurf. mehr

  • © SPK / Ina Niehoff, Gestaltung: StudioKrimm

    Jetzt bestellen: Das Heimat-Heft

    Was ist Heimat? Das SPK-Magazin mischt sich im neuen Heft in die Debatte über die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft ein. mehr

  • © Staatliche Museen zu Berlin / Fabian Fröhlich

    Im Fokus: Welfenschatz

    Der Welfenschatz ist Gegenstand einer Klage auf Herausgabe vor einem U.S.-Gericht. Die SPK sieht keine Grundlage für eine Restitution. mehr

  • Auf dem Weg zum Humboldt Forum: „Ixcanul“ – Filmvorführung und Diskussion

    07.08.2016 Martin-Gropius-Bau EINTRITT FREI mehr

  • SPK-Newsletter

    Alle Neuigkeiten aus der Stiftung monatlich auf einen Blick.

  • © SMB / Ines Bellin

    Unterstützen Sie die Stiftung

    Die Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zählen zu den bedeutendsten weltweit. Erfahren Sie, wie Sie die Stiftung unterstützen können. mehr

  • © bpk / Ernst Wrba

    UNESCO-Welterbe

    Die Stiftung besitzt immense Schätze des geistigen und künstlerischen Schaffens der Menschheit. Einige von ihnen hat die UNESCO zum Welterbe erklärt. mehr

  • © UNESCO

    Gemeinsam für den Kulturgutschutz

    Die SPK unterstützt die UNESCO-Kampagne #Unite4Heritage, die sich für den Schutz von durch Extremisten bedrohten Kulturgütern einsetzt. mehr