Datenschutzerklärung zur Videoüberwachung

Ausgewiesene Räumlichkeiten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz werden videoüberwacht. Soweit nicht ausnahmsweise unterstehend angegeben, gelten für die überwachten Räumlichkeiten folgende Datenschutzinformationen:

1. Verantwortliche Stelle

Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK)
Von-der-Heydt-Straße 16-18
10785 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0)30 266 412889
E-Mail: info@hv.spk-berlin.de
Webseite: www.preussischer-kulturbesitz.de

2. Datenschutzbeauftragte

Datenschutzbeauftragte
Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Von-der-Heydt-Straße 16-18
10785 Berlin
E-Mail: Datenschutzbeauftragte@hv.spk-berlin.de

3. Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Videoüberwachung dient der Aufklärung von Straftaten, dem Schutz unserer Besucher*innen und Beschäftigten, der Wahrnehmung des Hausrechts, der Beweissicherung im Schadensfall, der Vandalismusprävention und dem Eigentums- und Besitzschutz.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e DSGVO i.V.m § 3 Abs. 1 PrKultbG.

4. Speicherdauer

Erfolgt eine Aufzeichnung von Bildern, werden sie in der Regel spätestens nach 72 Stunden gelöscht. Eine längere Speicherung erfolgt nur, sofern dies zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder zur Verfolgung von Straftaten im konkreten Einzelfall erforderlich ist.

5. Empfänger*innen

Eventuell werden Live-Bilder der Kameras auch von unserem externen Wachpersonal eingesehen. Eine Offenlegung oder Übertragung der Daten an andere Dritte (z.B. Polizei) findet nur statt, wenn dies zur Aufklärung von Straftaten erforderlich ist.

6. Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben unter den Voraussetzungen der Art. 15-18, Art. 20 DSGVO ein Recht auf Auskunft, auf die Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und auf die Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit.

Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Die Daten werden dann nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

Sie haben zusätzlich das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DSGVO). Für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist die Bundesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) zuständig.

Stand: 06.09.2021

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.