Vergütung und leistungsorientierte Prämien

Für die rund 2000 Beschäftigten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz gelten die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes, Gesetze und Regelungen des Bundes. Zudem besteht jährlich die Möglichkeit einer leistungsbezogenen Prämie.

Die Vergütung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt je nach Tätigkeitsprofil, Qualifikation und beruflicher Erfahrung. Bei bestimmten Berufsgruppen sind bei besonderer Qualifikation Zuschläge und Zulagen möglich.

Tarifbeschäftigte erhalten zusätzlich zum monatlichen Entgelt eine Jahressonderzahlung. Für Beamtinnen und Beamte ist diese anteilig in die monatlich gewährten Bezüge integriert. Alle Beschäftigten können zudem jährlich eine leistungsbezogene Prämie erhalten.

Mit einem Arbeitgeberzuschuss unterstützt die Stiftung ihre Beschäftigten über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) mit vermögenswirksamen Leistungen und der privaten Altersvorsorge.

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.