Präsident und Vizepräsident

Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist der Prähistoriker Prof. Dr. Hermann Parzinger. Vor ihm leiteten drei Präsidenten die Stiftung. 

Präsident Hermann Parzinger (öffnet Vergrößerung des Bildes)Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Prof. Dr. Hermann Parzinger © SPK / Herlinde Koelbl

Mit dem Prähistoriker Prof. Dr. Hermann Parzinger ist seit 2008 der vierte Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz im Amt. Der renommierte Wissenschaftler befasst sich mit verschiedenen Themen der frühen Menschheitsgeschichte, so unter anderem mit Fragen der Sesshaftwerdung und der Entstehung des Reiternomadentums (Kultur der Skythen), deren Erforschung er durch sensationelle Entdeckungen maßgeblich voranbrachte. Zu seinem Amt als Präsident gehört eine Vielzahl an Aufgaben: Parzinger vertritt und repräsentiert die Stiftung. Er setzt Entscheidungen um, die der Stiftungsrat in Absprache mit dem Beirat getroffen hat. Außerdem ist er zuständig für alle laufenden Angelegenheiten.

Parzinger ist Herausgeber der stiftungseigenen Publikationen wie SPK-Magazin,  Jahresbericht (ehemals Jahrbuch) oder Einzelpublikationen zu stiftungsaktuellen Themen.

Prof. Dr. Hermann Parzinger

Hermann Parzinger ist habilitierter Prähistoriker und seit 2008 Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Bis heute leitet er Ausgrabungs- und Forschungsprojekte und veröffentlicht regelmäßig. Parzinger ist Träger zahlreicher Preise. mehr

Ehemalige Präsidenten und Vizepräsidenten

Die Geschäfte der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wurden seit 1962 von drei Präsidenten geleitet: Hans-Georg Wormit, Werner Knopp und Klaus-Dieter Lehmann. Mit Peter Hofmann, Norbert Zimmermann und Günther Schauerte gab es drei Vizepräsidenten. mehr