Stellenanzeigen - Stiftung Preußischer Kulturbesitz https://www.preussischer-kulturbesitz.de Stellenanzeigen - Stiftung Preußischer Kulturbesitz de Stiftung Preußischer Kulturbesitz Sun, 17 Feb 2019 11:51:45 +0100 Sun, 17 Feb 2019 11:51:45 +0100 TYPO3 news-9006 Fri, 15 Feb 2019 09:12:10 +0100 Leitung des Referates Ausstellungs- und Drittmittelprojekte (m/w/d) https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-leitung-des-referates-ausstellungs-und-drittmittelprojekte-mwd.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=30873e949036d09815eb0699dc534436 In der Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Referat Haushalt und Finanzservice zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Leitung des Referates Ausstellungs- und Drittmittelprojekte (m/w/d), Besoldungsgruppe A13 h BBesO, unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten richtet sich nach der Entgeltordnung des TVöD. Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

Das Referat Ausstellungs- und Drittmittelprojekte betreut die Sonderausstellungen und Veranstaltungen der Staatlichen Museen zu Berlin und ist darüber hinaus für die administrative Begleitung von Drittmittelprojekten der Hauptverwaltung und der Staatlichen Museen zu Berlin zuständig. Das Aufgabengebiet umfasst den gesamten Projektprozess - von der Antragsberatung bis zur Fertigstellung der Verwendungsnachweise. Dem Servicegedanken verpflichtet berät das Referat auch die anderen Einrichtungen der SPK bei der Beantragung von Dritt- und Sondermitteln.
 

Aufgabengebiet:

  • Leiten und Weiterentwickeln des Referates Ausstellungs- und Drittmittelprojekte
  • Organisieren und Koordinieren der Arbeitsabläufe des Referates, Beraten der Abteilungsleitung in Referatsangelegenheiten
  • Vertretung der SPK bei Informationsveranstaltungen der öffentlichen Drittmittelgeberinnen und -geber
  • stiftungsweite zielgerichtete und spezifische Informationsbereitstellung über aktuelle Ausschreibungen von Drittmittelgeberinnen und -gebern des Öffentlichen Bereichs (EU, Bund, Länder)
  • Unterstützen der Wissenschaftler*innen bei der Suche nach geeigneten Fördermöglichkeiten, bei der Antragsstellung und zuwendungsrechtlich korrekten Durchführung der Vorhaben
  • unterschriftsreife Fertigung von Kooperations-, Werk-, Architekt*innen-, Honorar- und Ausstellungsverträgen in deutscher und englischer Sprache
  • Kommunikation und Austausch mit Projektpartnerinnen und -partnern, Förderinstitutionen und stiftungsinternen Stellen
  • Prüfung und verantwortliche Schlusszeichnung von Verwendungsnachweisen für geförderte Ausstellungs- und Drittmittelprojekte
     

Anforderungen:

  • Laufbahnprüfung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein vergleichbarer anerkannter Abschluss (Diplom, Master) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • langjährige, vorzugsweise im wissenschaftlichen oder kulturellen Umfeld erworbene Führungserfahrung
  • Erweiterte Kenntnisse und Erfahrungen im Haushaltsrecht des Bundes und im allgemeinen Verwaltungsrecht
  • Kenntnisse über die Abwicklung und Bewirtschaftung von Drittmitteln sind unverzichtbar
  • Kenntnisse die Anwendung von Haushaltssoftware, insbesondere Mach M1 und Hico
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • analytisches Denkvermögen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Motivationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Serviceorientierung
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen  Erfordernissen
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Hauptverwaltung bietet einen Arbeitsplatz in der Mitte Berlins und regelmäßig vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Es besteht die Option auf Erwerb eines VBB-Firmentickets. Tarifbeschäftigte werden zusätzlich in der Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) versichert.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer
HV-15-2019 bis zum 15. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Beamtinnen und Beamte legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Schlegel (Tel.: 030 - 266 41 2500)

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710)

]]>
Stellenanzeige Verwaltung
news-9005 Fri, 15 Feb 2019 08:56:28 +0100 Sachbearbeitung in der Zentralen Vergabestelle (m/w/d) https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-sachbearbeitung-in-der-zentralen-vergabestelle-mwd.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=3eb423eeb2add1a0914d28ee3ab6c384 In der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist in der Abteilung Organisation/ Haushalt und Finanzservice/ Innerer Dienst zum 01. Juni 2019 die Stelle Sachbearbeitung in der Zentralen Vergabestelle (m/w/d), Besoldungsgruppe A 11 BBesO/Entgeltgruppe 9cTVöD, unbefristet zu besetzen. Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

In der Hauptverwaltung der SPK wird eine Zentrale Vergabestelle als neues Referat in der Abteilung Organisation/ Haushalt und Finanzservice/ Innerer Dienst eingerichtet. Die Zentrale Vergabestelle stellt die rechtskonforme Anwendung aller vergaberechtlichen Vorschriften in der SPK sicher. Alle EU-weiten Vergabeverfahren sowie alle nationalen beschränkten und öffentlichen Ausschreibungen werden durch die Zentrale Vergabestelle durchgeführt. Die Zentrale Vergabestelle berät die Einrichtungen der Stiftung bei der grundsätzlich dezentral organisierten Durchführung von nationalen Verhandlungsvergaben.
 

Aufgabengebiet:

  • Organisation, Vorbereitung und Durchführung von Vergaben der unterschiedlichen Verfahrensarten (GWB i.V.m. VgV, UVgO, VOB/Teil A) einschließlich der rechtlichen Beratung der Fachbereiche
  • Festlegen des Anforderungsprofils der Bieterinnen und Bieter bei Beschaffungsmaßnahmen in Abstimmung mit den Einrichtungen bzw. Fachbereichen
  • Durchführen von Wirtschaftlichkeits-, Rechts- und Plausibilitätsprüfungen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung
  • Formale Abwicklung aller Vergabeverfahren einschließlich der ggf. erforderlichen Durchführung von Markterkundungen, der Bearbeitung von Anfragen der Bietenden, der Einholung und Bewertung der Angebote, der Erstellung von Vergabevermerken sowie der Durchführung von Nachprüfverfahren
  • Unterstützung beim Aufbaus eines stiftungsweiten Vertragsmanagements zur Sicherstellung einer wirtschaftlichen Haushaltsführung
  • Pflegen, Überarbeiten und Überwachen aller stiftungsinternen Vergabevorschriften und -richtlinien
     

Anforderungen:

  • Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein vergleichbarer anerkannter Abschluss (Fachhochschulabschluss/Bachelor) der Fachrichtung Öffentliche Verwaltungswirtschaft, Public Management, Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung, erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in, des Verwaltungslehrgangs II oder eine vergleichbare Qualifikation oder nachgewiesene, auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Vertiefte und gründliche Kenntnisse des Vergaberechts (GWB, VgV, UVgO, BHO, einschließlich der dazu ergangenen Ausführungsvorschriften), insbesondere im Rahmen der  Vergabe freiberuflicher Dienstleistungen
  • Kenntnisse im Vertragsrecht sowie im Verwaltungsrecht
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Serviceorientierung
  • gute Englischkenntnisse sind von Vorteil
     

Erwünscht:

  • Kenntnisse der VOB/ Teil A sowie Grundkenntnisse der HOAI
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Die Hauptverwaltung bietet einen Arbeitsplatz in der Mitte Berlins und regelmäßig vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Es besteht die Option auf Erwerb eines VBB-Firmentickets. Tarifbeschäftigte werden zusätzlich in der Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) versichert.
 

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.
 

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer
HV-11-2019 bis zum 15. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Beamte*innen legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Steinig (Tel.: 030 - 266 41 2700) 

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710)

]]>
Stellenanzeige Verwaltung
news-9004 Fri, 15 Feb 2019 07:53:31 +0100 Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) mit Buchhaltungsaufgaben https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-verwaltungsmitarbeiterin-mwd-mit-buchhaltungsaufgaben.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=88b6ed59d1c11a13b3de5130f9e5d02d In der bpk-Bildagentur der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Verwaltungsmitarbeiterin/s (m/w/d) mit Buchhaltungsaufgaben, Entgeltgruppe E 6 TVöD, unbefristet mit der vollen tarifvertraglich festgesetzten Arbeitszeit zu besetzen. Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und die Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.

Die bpk-Bildagentur vertritt alle Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bei Anfragen gewerblicher Bildnutzer/innen. Sie betreibt darüber hinaus das „Bildportal der Kultureinrichtungen“, eine nationale öffentlich-rechtliche Vertriebsplattform für die digitalisierten Kulturschätze bedeutender Museen, Bibliotheken und Archive des In- und Auslands und sie besitzt mit über zwölf Millionen analogen Fotografien vom Anfang der Fotografie bis in die 1990er Jahre eines der bedeutendsten zeitgeschichtlichen Bildarchive in Europa.
 

Aufgabengebiet:

  • Erstellen von Nutzungshonorarrechnungen (deutsch/englisch, ggf. französisch) für Bildlizenzen sowie für eingehende Honoraranweisungen von Verlagen und Fernsehanstalten
  • eigenverantwortliches Bearbeiten von Zahlungseingängen sowie Prüfen von eingehenden Rechnungen
  • Bearbeiten der Honoraranweisungen und Nutzungsangaben von Zeitschriften- und Zeitungsverlagen sowie von Fernsehanstalten
  • eigenständiges Durchführen des Mahnwesens in deutscher, englischer und ggf. französischer Sprache
  • Erstellen von Statistiken, Umsatzsteuervoranmeldungen sowie Nutzungsmeldungen für Verwertungsgesellschaften
  • Erstellen von Zuarbeiten bei der Bereitstellung von Unterlagen bei Rechtsstreitigkeiten und bei Vergabeverfahren
  • Unterstützen der Geschäftsleitung bei Schriftverkehr und Kommunikation mit Geschäftspartner/innen sowie der Terminplanung
  • Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
  • Annahme und Weiterleiten telefonischer Anfragen
  • Vor- und Nachbereiten von Besprechungen, Meetings und Bildagentur-Veranstaltungen incl. der Protokoll-Führung
  • Abwickeln der Verwaltungsaufgaben mit der Staatsbibliothek und SPK Hauptverwaltung für die Beschäftigten und PraktikantInnen der Bildagentur
  • Organisation der Büromaterialverwaltung innerhalb der Bildagentur
     

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bildagentur oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • belegbare kaufmännische Kenntnisse, insbesondere im Rechnungs- und Mahnwesen sowie in der Buchhaltung und des Bankverkehrs
  • umfangreiche und möglichst auch branchenspezifische Softwarekenntnisse (MS Office insbesondere Excel und Word, Datenbanken, z.B. picturemaxx backstage)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ein hohes Maß an Serviceorientierung
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz und Kooperationsbereitschaft sowie Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • selbstständige und ergebnisorientierte sowie sorgfältige Arbeitsweise
  • hohe Einsatzbereitschaft
     

Erwünscht:

  • Gute Französischkenntnisse
  • nachgewiesene praktische Erfahrungen aus mehrjähriger Arbeit in einer Bildagentur oder einer Bildredaktion sowie Vertrautheit mit den Aufgaben und Regelwerken von Agenturen
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
 

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.
 

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Frau Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-bpk-1-2019 bis zum 08. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Stehr (Tel.: 030 - 278 792-0),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Steube (Tel.: 030 - 266 41 1730).

]]>
Stellenanzeige Bibliothek
news-8998 Mon, 11 Feb 2019 10:30:50 +0100 Bibliothekar*in-Stelle (m/w/d) https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-bibliothekarin-stelle-mwd.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a5da5df9fab220edd788ca0ac6f94d93 In der Abteilung Überregionale Bibliographische Dienste der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Bibliothekar*in-Stelle (m/w/d), Entgeltgruppe 11 TVöD, unbefristet zu besetzen. Die Staatsbibliothek zu Berlin ist die größte wissenschaftliche Universalbibliothek Deutschlands und ein Zentrum der nationalen und internationalen Literaturversorgung. Die Abteilung IIE, Überregionale Bibliographische Dienste, betreut die Zeitschriftendatenbank, die ISIL-Agentur sowie den Kalliope-Verbund und leistet einen wichtigen Beiträg zur Gemeinsamen Normdatei. Zu den Aufgaben zählen die Datenredaktion, der Betrieb der Systemanwendungen, die Übernahme und Bereitstellung von Daten sowie die Unterstützung und Beratung der Verbund- und Kooperationspartner im In- und Ausland. Die Arbeit ist wesentlich geprägt von Standards und Normen sowie der abteilungs- und einrichtungsübergreifenden Zusammenarbeit.


Aufgabengebiet:


Übernahme des Anforderungs- und Datenmanagements für Verbunddienste, insbesondere für den Kalliope-Verbund, mit den folgenden Schwerpunkten:

  • Arbeitsorganisation und Betreuung des Anforderungsmanagements für die Weiterentwicklung digitaler Verbundangebote zur Erfassung, Pflege und Bereitstellung von Daten
  • Konzeption und Durchführung von Verfahren für die Migration und Aggregation von Daten
  • Beraten von Verbund- und Kooperationspartnerinnen und -partnern über Datenworkflows, -qualität und -formate
  • Erstellen von Dokumentationen für Datenformate, -schnittstellen und -erfassung
  • Erarbeiten von Statistiken zu Daten und Nutzung des digitalen Verbundangebots
  • Unterstützen der Abteilung bei Konzeption, Planung und Durchführung von Projekten
  • Vertretung in Arbeitsgemeinschaften und Fachgremien


Anforderungen:

  • Hochschulabschluss (Bachelor in Bibliotheks- oder Informationswissenschaft, Diplom-Bibliothekar*in, Diplom-Archivar*in (FH) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • einschlägige Berufserfahrung
  • Kenntnisse über W3C Standards sowie Methoden der Datentransformation
  • Englischkenntnisse (mindestens Niveau B1 oder vergleichbar)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen und Dienstreisen


Erwünscht:

  • Kenntnisse im Bereich Digitalisierungsprozesse sowie Datenmodelle, -schnittstellen und -formate
  • Kenntnisse der Geschäftsbereiche einer Bibliothek/eines Archivs und relevanter Regeln
  • Grundkenntnisse zu Projektmanagement, Statistik und Programmierung (z.B. R, Perl, Java)
  • Erfahrung mit IT-Projekten und Vorgehensmodellen (z.B. V-Modell XT, Scrum)
  • Sensibilität für Daten- und Urheberschutz, Datenlizenzierung, Barrierefreiheit und Usability


Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIE-3-2019 bis zum 11. März 2019 an:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin


Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.


Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Müller (Tel.: 030 - 266 43 4071),
Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710).

]]>
Stellenanzeige Bibliothek
news-8997 Mon, 11 Feb 2019 09:51:39 +0100 Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat Etatverwaltung https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-sachbearbeitung-mwd-im-referat-etatverwaltung.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=db5a9f5d77e72752e33d9573cefd7b4c In der Abteilung Bestandsaufbau der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat Etatverwaltung, Entgeltgruppe 9b TVöD, unbefristet mit der vollen tarifvertraglichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und der Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer. Die Abteilung Bestandsaufbau ist mit etwa 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der größten Abteilungen der Staatsbibliothek zu Berlin. In der Abteilung Bestandsaufbau werden Monographien und Zeitschriften in allen medialen Formen für den allgemeinen Bestand der Staatsbibliothek zu Berlin erworben und erschlossen.


Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit in der Mittelverwaltung: Mittelabruf, Bewirtschaften und Controlling des Erwerbungs- und Bestandserhaltungsetats der SBB einschließlich Drittmittel
  • Steuerliches Beurteilen von in- und ausländischen Geschäftsfällen
  • Erstellen von Zollanmeldungen
  • Überprüfen und Feststellen der rechnerischen Richtigkeit der Rechnungsbeträge einschließlich der Kursumrechnung von Fremdwährungen
  • Zusammenstellen von Rechnungen des In- und Auslandes zu Auszahlungsanordnungen einschließlich Zuordnen zu den bibliotheksinternen Unterkonten für Eigen- und Drittmittel im Haushaltssystem M1
  • Bearbeiten von Mahnungen und Gutschriften der Lieferanten und Buchbinder in besonders schwierigen Fällen
  • Feststellen der rechnerischen Richtigkeit der entsprechenden Auszahlungsordnungen sowie Überprüfen der Auszahlungsanordnungen und Devisenzahlungsaufträge auf Richtigkeit der Angaben
  • Verbuchen der Auszahlungsanordnungen in der Kosten- und Leistungsrechnung der Stiftung
  • Durchführen von statistischen Erhebungen
  • Stellvertretende Leitung der Referats Etatverwaltung: Organisieren und Koordinieren der Arbeitsabläufe und des Personaleinsatzes, Einarbeiten neuer Mitarbeiter sowie Einführen der Auszubildenden
     

Anforderungen:

  • Fachhochschulabschluss (Diplom oder Bachelor) in einer Fachrichtung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, der Fachrichtung Public Management oder Betriebswirtschaft bzw. erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in, Verwaltungslehrgang II oder ein vergleichbarer Abschluss oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • gründliche Buchhaltungs- und Verwaltungskenntnisse hinsichtlich der Rechtsvorschriften für die steuerliche Beurteilung von in- und ausländischen Geschäftsfällen und der zollrechtlichen Abwicklung für Importe aus Drittländern, insbesondere Verwaltungsvorschriften zur BHO
  • Kenntnisse und Erfahrungen des IT-Einsatzes im Haushaltsbereich und dessen Weiterentwicklung
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • gute organisatorische und analytische Fähigkeiten
  • gutes Zeitmanagement
  • Teamfähigkeit
  • Durchsetzungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
     

Erwünscht:

  • Gründliche Kenntnisse der Rechnungserstellung und Zahlungsbedingungen von Buchhändlern und sonstigen Lieferanten
  • Kenntnisse und Erfahrung im Haushaltssystem M1
  • Erfahrungen in der Rechenschaftslegung und Erstellung von Verwendungsnachweisen gegenüber Drittmittelgeberinnen und Drittmittelgebern


Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die Stiftung Preußischer Kulturbesitz familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIA-2-2019 bis zum 04. März 2019 an:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I2c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin


Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.


Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Dr. Weber (Tel.: 030 – 266 43 2900),
Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Steube (Tel.: 030 - 266 41 1730).

]]>
Stellenanzeige Bibliothek
news-8996 Mon, 11 Feb 2019 09:44:26 +0100 Praktika zur Vorbereitung auf Restaurierungsstudiengänge https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-praktika-zur-vorbereitung-auf-restaurierungsstudiengaenge.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b4dd6c82d8fde6cd9bddb8e656eb121d Bei den Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz sind zum 1. September 2019 sechs Stellen für Praktika zur Vorbereitung auf Restaurierungsstudiengänge zu besetzen. Die Praktikumsplätze befinden sich in den Bereichen:

Gemälde (eine Stelle)    
Neue Nationalgalerie

Gemälde/moderne Materialien (zwei Stellen)        
Hamburger Bahnhof

Holz/Möbel (eine Stelle)                
Kunstgewerbemuseum

Archäologisches Kulturgut (eine Stelle)        
Museum für Vor- und Frühgeschichte
                                
Stein (eine Stelle)                        
Antikensammlung

Die Voraussetzungen für die Bewerbung sind in den Studienordnungen der jeweiligen Fachhochschulen/Akademien geregelt. Die Länge des Praktikums, in der Regel ein Jahr, richtet sich nach den Anforderungen der Hochschulen. Praktische Vorkenntnisse sind in fast allen Bereichen wünschenswert. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Es wird eine Vergütung in Höhe von monatlich zzt. € 300,- gezahlt. Zudem besteht die Möglichkeit, Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz zu beantragen.

Die üblichen Bewerbungsunterlagen einschließlich einer Bestätigung der Teilnahme an einer Studienberatung sind bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-6-2019 bis zum 28. Februar 2019 zu richten an den:

Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, GD I 22, Stauffenbergstr. 41, 10785 Berlin

Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ihnen ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Nähere Auskünfte können Sie bei Frau Steiger-Büchel unter der Rufnummer 030 / 266 42 2007 erhalten.

]]>
Stellenanzeige Ausbildung / Qualifizierung
news-8995 Mon, 11 Feb 2019 09:26:09 +0100 Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-wissenschaftlicher-mitarbeiterin-mwd.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4371825ab561fc6088a24459032e8655 In der Abteilung Bestandsaufbau der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d), Entgeltgruppe 13 TVöD, befristet für die Dauer von 10 Monaten zu besetzen. Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist Projektpartnerin des DFG geförderten Projektes „Kompetenzzentrum für die Lizenzierung elektronischer Ressourcen im DFG-geförderten System der „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft““. Das Kompetenzzentrum für Lizenzierung (KfL) ist in der SBB in der Abteilung Bestandaufbau angesiedelt und agiert bundesweit als Serviceprovider, um die Fachinformationsdienste (FID) zu unterstützen. Schwerpunkte sind die Verhandlung, Lizenzierung und überregionale Bereitstellung digitaler Medien sowie die Entwicklung geeigneter Lizenz- und Geschäftsmodelle, das Management der mit den Lizenzen erworbenen Daten und der Aufbau entsprechender Mehrwertdienste. Das KfL wird im Projektzeitraum von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert und von den Projektpartnerinnen Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB), Bayerische Staatsbibliothek (BSB) in München und SBB betrieben.


Aufgabengebiet:

  • Verantwortliche Mitarbeit bei der Beratung der FID der Deutschen Forschungsgemeinschaft zu bedarfsgerechten Angeboten und Lizenzmodellen für die überregionale Bereitstellung elektronischer Ressourcen
  • Entwickeln von Verhandlungsparametern für Lizenzmodelle in Zusammenarbeit mit den FID (sog. FID-Lizenzen)
  • Marktbeobachtung, d.h. wissenschaftliche Analysen und Bewertungen der Entwicklung elektronischer Ressourcen auf dem internationalen Medienmarkt
  • proaktive Information der FID über fachrelevante Produkte
  • Entwickeln und Erproben von innovativen Lizenz- und Geschäftsmodellen für FID-Lizenzen in Verhandlung mit Agenturen und Providern
  • Vertragsgestaltung mit den Anbieterinnen und Anbietern, Prüfen von Lizenzverträgen sowie Entwickeln von Musterverträgen
  • Unterstützen der Rechnungsstellung durch Anbieterinnen und Anbieter und Zahlung durch die FID
  • Zusammenarbeit mit der SUB und der BSB als Kooperationspartner sowie mit den jeweiligen Service-Teams der SUB, BSB und SBB für die Organisation des laufenden Betriebes der überregionalen Bereitstellung der elektronischen Ressourcen
  • Zusammenarbeit mit anderen Verhandlungspartnerinnen und -partnern der regionalen und überregionalen elektronischen Literaturversorgung sowie mit regionalen und überregionalen Gremien (in erster Linie GBV, EZB und DBIS bezüglich elektronischer Ressourcen)


Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (MA., Master oder vergleichbarer Abschluss)
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der elektronischen Ressourcen und deren Bereitstellung/Bearbeitung im Rahmen der überregionalen Literatur- und Informationsversorgung
  • Kenntnisse der Arbeitszusammenhänge und der Organisation der überregionalen Literatur- und Informationsversorgung
  • vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement
  • fundierte Kenntnisse aktueller Präsentations- und Vortragstechniken
  • fundierte IT-Kenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Fähigkeit zur Analyse der Nutzungsanforderungen aus Wissenschaft und Forschung
  • Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit und innovativen Weiterentwicklung von Lizenzmodellen
  • herausragende Kooperations-, Kommunikations- und Verhandlungsfähigkeit
  • Innovationsfähigkeit sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • besonderes Organisationsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen und hohe Belastbarkeit
     

Wünschenswert:

  • Grundlegende juristische Kenntnisse des Lizenzrechts
  • Laufbahnbefähigung für den höheren sprach- und kulturwissenschaftlichen Dienst
  • einschlägige Arbeitserfahrung in Bibliotheken oder im Verlagswesen
  • Berufserfahrung im Bereich Lizensierung elektronischer Medien
  • Verhandlungsgeschick


Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIA-1-2019 bis zum 04. März 2019 an:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin


Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.


Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Dr. Stanek (Tel.: 030 / 266 43 2700),
Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Steube (Tel.: 030 / 266 41 1730).

]]>
Stellenanzeige Bibliothek
news-8971 Wed, 06 Feb 2019 13:10:00 +0100 Sekretärin / Sekretär https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-sekretaerin-sekretaer-2.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=595518f368a60b9f62eaa09f629cc606 In der Musikabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Sekretärin / Sekretärs, Entgeltgruppe 5 TVöD (übertariflich), unbefristet zu besetzen. Die Staatsbibliothek ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und die Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.


Die Musikabteilung der Staatsbibliothek ist eine der weltweit größten Spezialabteilungen ihrer Art. Ihre Bestände umfassen neben einer halben Million Notendrucken, knapp 50.000 Tonträgern und 120.000 Bänden an Fachliteratur auch eine der weltweit bedeutendsten Musikhandschriftensammlungen, darunter Autographen von Bach, Mozart und Beethoven. Ebenfalls werden in der Abteilung umfangreiche Bestände von Briefen, Porträts, Libretti und Nachlässen von Musikerinnen und Musiker verwahrt. Zum Serviceangebot der Abteilung für ein nationales und internationales Publikum zählen der Musik-Lesesaal mit einer rund 15.000 Bände zählenden Handbibliothek, eine fachlich fundierte Auskunfts- und Beratungstätigkeit sowie die Bestandsvermittlung durch digitale Reprographie.


Aufgabengebiet:

  • Führen des Sekretariats sowie Planen und Koordinieren aller Termine für das Büro der Abteilungsleiterin und ihres Stellvertreters
  • sachgerechtes Zusammenstellen aller erforderlichen Unterlagen für Besprechungen, Sitzungen und für die Vorbereitung von Besuchen
  • Erstellen von Telefongesprächsnotizen sowie Besprechungsprotokollen
  • Vorbereiten und Organisieren von Dienstreisen
  • Erledigen allgemeiner Verwaltungsaufgaben
  • Anfertigen von Schriftsätzen aller Art, beispielhaft Berichte und Statistiken
  • Bearbeiten interner und externer Korrespondenzen (auch fremdsprachig)
  • Webredaktion
  • Bearbeiten von Leihvorgängen für Ausstellungen


Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Ausbildung im administrativ-kaufmännischen Bereich oder zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
  • sichere Kenntnisse der Büroorganisation
  • vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen mit moderner Bürokommunikationstechnik, insbesondere Office-Programmen und Bildbearbeitung
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute englische Sprachkenntnisse
  • Serviceorientierung
  • ausgeprägtes Organisationsgeschick sowie Ordnungssinn
  • freundliches, sicheres und verbindliches Auftreten
  • Vertrauenswürdigkeit und Diskretion
  • sorgfältige, selbständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit


Erwünscht:

  • einschlägige Berufserfahrung im Sekretariatsbereich
  • Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIIB-1-2019 bis zum
06. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I2f, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin


Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Dr. Rebmann (Tel.: 030 - 266 43 5200)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Hommen (Tel.: 030 - 266 41 1760)

]]>
Stellenanzeige Bibliothek
news-8963 Fri, 01 Feb 2019 06:00:00 +0100 Ausbildungsplatz zur/zum Tischlerin/Tischler https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-ausbildungsplatz-zurzum-tischlerintischler.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=cb9d777a3c789fe8d104dd5bfd0a4d13 In der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz sind in den Tischlerwerkstätten der Abteilung Technik, Sicherheit, Innerer Dienst zum 1. September 2019 zwei Ausbildungsplätze für den Beruf der/des Tischlerin/Tischlers, zu besetzen. Die Staatlichen Museen zu Berlin umfassen 15 kunst- und kulturhistorische Sammlungen an vier Museumsstandorten, vier wissenschaftliche Institute und eine Generaldirektion.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und es wird eine Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) gezahlt. Eine befristete Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung streben wir an. Die praktischen Aufgabenschwerpunkte in den Tischlereien der Staatlichen Museen liegen im Bereich des Bauerhaltes, des Ausstellungs- sowie Büromöbelbaues. Der Berufsschulunterricht wird im Oberstufenzentrum Holztechnik in Berlin-Weißensee durchgeführt.

Bei der Besetzung der Ausbildungsplätze werden solche Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt berücksichtigt, die noch nicht über eine berufsqualifizierende Ausbildung verfügen.

Das Auswahlverfahren besteht aus einem theoretischen Eignungstest und einem Vorstellungsgespräch.


Anforderungen:

  • Mindestens erweiterte Bildungsreife (eBBR) bzw. Bildungsreife (BBR) mit vorwiegend mindestens befriedigenden Ergebnissen in den Fächern Mathematik, Physik, Arbeitslehre und Sport
  • mindestens gute Verhaltensbeurteilung im Schulzeugnis
  • hohe Lernbereitschaft für die theoretischen und praktischen Ausbildungsinhalte
  • Zuverlässigkeit
  • körperliche Belastbarkeit
  • freundlicher, aufgeschlossener Umgang mit den Kundinnen und Kunden
     

Erwünscht:

  • Einschlägiges Praktikum
  • Interesse für den Werkstoff Holz
  • Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen
  • geringe Fehlzeiten während der Schulzeit
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich des aktuellen Schulzeugnisses schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-17-2019 bis zum 28. Februar 2019 an:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I2d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin


Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.


Ansprechpartner für Fragen zur Ausbildung: Herr Milde (Tel.: 030 - 830 1345)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Prietz (Tel.: 030 - 266 41 1740).

]]>
Stellenanzeige Ausbildung / Qualifizierung
news-8978 Thu, 31 Jan 2019 14:19:52 +0100 Mediengestalter/Web Designer/User Experience Designer (w/m/d) https://www.preussischer-kulturbesitz.de/stellenanzeige/article////job-mediengestalterweb-designeruser-experience-designer-wmd.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=ee026d4ace18faf24743a2fc691640e3 In der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) der Staatsbibliothek zu Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines Mediengestalters/Web Designers/User Experience Designers (w/m/d), bis Entgeltgruppe 11 TVöD - je nach Qualifikation -, unbefristet mit der vollen tarifvertraglichen Arbeitszeit (derzeit 39 Stunden) zu besetzen. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden. Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz als Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist Deutschlands größte wissenschaftliche Universalbibliothek mit breit gefächerten Dienstleistungen und bedeutenden Sammlungen und stellt somit ein Zentrum der nationalen Literaturversorgung dar.

Das Referat Innovations-Management und Online-Bibliotheksdienstleistungen verantwortet das Innovationsmanagement und Onlinedienste der Staatsbibliothek und ist in ein dynamisches und mit modernen Technologien arbeitendes Entwicklungsumfeld mit einem eigenen Rechenzentrum eingebunden. Wir suchen kreative Mitarbeiter/innen, die einen entscheidenden Beitrag zum zukünftigen Look&Feel unserer Onlineangebote leisten wollen und dabei bestens mit modernen Technologien vertraut sind.


Aufgabengebiet:

  • Neuentwicklung von interaktiven Webfrontends
  • Bedarfsgerechte grafische Weiterentwicklung der bestehenden Nutzeroberflächen in enger Abstimmung mit den EntwicklerInnen und KundInnen
  • Erarbeitung von Präsentationen, User Flows, User Journeys, Personas, interaktive Prototypen und Mockups
  • Konzeptionelle Planung und redaktionelle Betreuung eines Styleguides für alle digitalen Angebote der Staatsbibliothek
  • Entwicklung einer einheitlichen Interaktionsgrammatik unser Nutzeroberflächen
  • Überarbeitung und Pflege der bestehenden Farb- und Formensprache
  • Konzeption, Einrichtung, Administration, Betreuung und Pflege der unter WordPress laufenden Web-Portale


Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master) in den Bereichen Grafik-/Kommunikationsdesign, Mediendesign oder vergleichbaren Studiengängen bzw. gleichwertige Ausbildung und entsprechende Erfahrung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • sehr gute Kenntnisse in HTML5, CSS3 sowie JavaScript
  • fundierte Kenntnisse im Bereich jQuery und responsive design (Bootstrap)
  • sicherer Umgang mit Grafik-, Layout- und Bildbearbeitungsprogrammen (Adobe Creative Suite)
  • durch Arbeitsproben nachgewiesener, ausgeprägter Gestaltungswille und Gespür für ästhetische Qualitäten
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • Fähigkeit, komplexe und übergreifende Aufgabenstellungen zu veranschaulichen
  • selbstständige Arbeitsweise
  • gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • Fähigkeit zur kreativen Problemlösung
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit


Erwünscht:

  • Kenntnisse über Konzeption und Erstellung von Styleguides für den Digitalbereich
  • Erfahrungen in der Beurteilung und Messung von User-Experience (UX)


Wir bieten:

  • Arbeit in einem kreativen, interdisziplinären Team an abwechslungsreichen Projekten
  • Flexibles Arbeitszeitmodell auf Basis einer 39-Stunden-Woche
  • ansprechende Weiterbildungsmöglichkeiten, um Sie sowohl fachlich als auch persönlich zu fördern


Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsplan. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-2-2019 bis zum
14. März 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.


Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Stockmann (Tel.: 030 - 266 43 2300),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Steube (Tel.: 030 - 266 41 1730).

]]>
Stellenanzeige Bibliothek IT-Service