Leiter:in der Restaurierung (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 10.05.2024

Bei der Alten Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als Leiter:in der Restaurierung (m/w/d) zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 9. Juni 2024
Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt
Befristung: unbefristet
Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich
Vergütung: EG 14 TVöD Bund
Arbeitsort: Bodestraße 1-3, 10178 Berlin

Die Alte Nationalgalerie beherbergt eine herausragende Epochensammlung zur Malerei und Skulptur des 19. Jahrhunderts. Zu ihren Höhepunkten gehören Hauptwerke der Romantik, eine ausgezeichnete Sammlung impressionistischer Malerei und ein umfangreicher Bestand an Skulpturen. Letzterer wird zum Teil auch in der Friedrichswerderschen Kirche als Dependance gezeigt. 

Ihre Aufgaben    

  • Leiten und Verwalten der Restaurierungsabteilung inklusive Personalverantwortung
  • Verantworten der vollständigen konservatorischen und restauratorischen Betreuung des gesamten Sammlungsbestandes
  • Konzipieren und Durchführen wissenschaftlicher Forschungs- und Restaurierungsprojekte einschließlich Publikation
  • Koordinieren und Konzipieren von externen Vergabeverfahren einschließlich Erstellen von Restaurierungskonzepten, Budgetplanung und  kontrolle
  • Unterstützen der Hausleitung bei der Einwerbung von Drittmitteln

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Konservierung/Restaurierung/Kunsttechnologie mit Schwerpunkt Gemälderestaurierung
  • mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Untersuchen, Konservieren und Restaurieren von Gemälden, u.a. in einer größeren öffentlichen oder privaten Einrichtung im Kulturbereich
  • Erfahrung in der Projektleitung und Personalführung
  • Erfahrung im Museumswesen (Vergaben, Etatverwaltung, Ausstellungsaufbau, Leihverkehr)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Erwünscht

  • Arbeitsschwerpunkt Kunst des 19. Jahrhunderts
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus sowie mit Programmen zur Bildbearbeitung und Schadenskartierung
  • Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Interesse an Vermittlung der eigenen Tätigkeiten
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln/Sponsoring

Wir bieten Ihnen    

  • Mitarbeit in einer der wichtigsten Sammlung zur Kunst des 19. Jahrhunderts, der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräumen
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit Arbeitgeberbeteiligung
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung enthält    

  • Angabe der Kennziffer: SMB-ANG-3-2024 
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse    

Senden Sie Ihre Bewerbung an

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de
als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Personalabteilung, Sachgebiet I1.1c 
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet


Herr Prof. Dr. Gleis
+49 30 266 424 401
oder
Frau Dr. Mösl
+49 30 266 424 480

Fragen zum Bewerbungsverfahren

Herr Pfeilsticker
+49 30 266 411 640

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung