wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 10.05.2024

Bei der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) zu besetzen.

Bewerbungsfrist: bis 16. Juni 2024
Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt
Befristung: unbefristet    
Wochenstunden: 39 h / Teilzeit möglich
Vergütung: EG 13 TVöD Bund
Arbeitsort: Stauffenbergstr. 40, 10785 Berlin

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert. Seit 1998 wird die Sammlung am Museumsstandort Kulturforum präsentiert. Eine enge inhaltliche Verbindung besteht mit der Skulpturensammlung im Bode-Museum auf der Museumsinsel. 

Ihre Aufgaben    

  • wissenschaftliches Betreuen, Erforschen und Erschließen der Sammlungsgebiete: italienische und spanische Malerei des 16. und 17. Jhd. sowie französische Malerei des 17. Jhd.
  • Konzipieren, Planen und Umsetzen von Dauer- und Sonderausstellungen inklusive ausstellungsbegleitender Medien und Veranstaltungen sowie von diversen Forschungsvorhaben, inklusive Akquirieren von Drittmitteln
  • Konzipieren und Organisieren von Tagungen, Vorträgen und Sonderveranstaltungen
  • Aufbauen und Pflegen von nationalen und internationalen Netzwerken sowie Kooperationen mit Museen, Universitäten, Institutionen, etc.
  • Vorbereiten, Bewerten und Betreuen von Erwerbungen und Leihnahmen/Leihgaben sowie Zusammenarbeit mit den Restaurator:innen bei der Festlegung notwendiger Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ.) im Fach Kunstgeschichte (Hauptfach) möglichst mit Schwerpunkt auf einem Bereich der Bestände der Gemäldegalerie
  • sehr gute kunsthistorische Fachkenntnisse, Kenntnisse aktueller Forschungsansätze und –debatten sowie gute nationale und internationale Vernetzung
  • mehrjährige kuratorische Berufserfahrung im Museum
  • sehr gute Erfahrung und Befähigung zur Entwicklung, Planung und Umsetzung von öffentlichkeitswirksamen Ausstellungen und bestandsbezogenen Forschungsprojekten
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Kenntnisse mindestens einer weiteren dem Sammlungsbereich entsprechenden europäischen Fremdsprache

Erwünscht

  • Promotion im Fach Kunstgeschichte, möglichst im Bereich der zu betreuenden Sammlung
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie strukturierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus bzw. RIA oder vergleichbaren Dokumentationssystemen
  • Kenntnisse im Vergaberecht

Wir bieten Ihnen    

  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • Verbindung von Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung
  • einen sicheren Arbeitsplatz bei einer Bundesbehörde im öffentlichen Dienst
  • vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräumen
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit monatlicher Arbeitgeberbeteiligung
  • Zuschuss von jährlich 100€ zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • bereits verbeamtete Bewerber:innen können auf dem Wege der Abordnung übernommen werden

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung enthält    

  • Angabe der Kennziffer: SMB-GG-3-2024
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse

Senden Sie Ihre Bewerbung an

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de
als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Personalabteilung, Sachgebiet I1.1c 
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet    

Frau Dr. Hirschfelder
+49 30 266 42 4001    

Fragen zum Bewerbungsverfahren

Herr Pfeilsticker
+49 30 266 41 1640

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung