Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 01.08.2022

In der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist im Projekt „Mensch.Ma-schine.Kultur – Künstliche Intelligenz für das digitale Kulturelle Erbe in der SBB“ eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiter:in (m/w/d) zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden.

In der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) werden die informationstechnologischen und -vermittelnden Kompetenzen der SBB zusammengeführt. Im Rahmen des von der BKM geförderten Projekts "Mensch.Maschine.Kultur – Künstliche Intelligenz für das digitale Kulturelle Erbe" evaluieren und entwickeln IT-Spezialist:innen gemeinsam mit Bibliothekar:innen Verfahren des Maschinellen Lernens für die Texterkennung, Dokument- und Bildanalyse sowie Sacherschließung. Anhand der Ergebnisse werden die Informations-, Präsentations- und Auskunftsangebote der SBB weiter ausgebaut.

Ihre Aufgaben

  • Erheben und Dokumentieren der Anforderungen an digitalisierte Kulturdaten für deren Verwendung in der Forschung und Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) unter Beachtung von ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten
  • Konzeption von Prozessen für die dynamische Zusammenstellung von Datensets aus den Recherchesystemen der SBB anhand formaler, technischer und inhaltlicher Kriterien
  • Erstellen und Veröffentlichen von Datensets mit Dokumentation
  • wissenschaftliche Mitarbeit bei der Erstellung von Projektdokumentation, Projektanträgen und wiss. Fachpublikationen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) der Informatik oder Informationswissenschaften oder in einem vergleichbaren Fach oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Erfahrungen im Bereich des Forschungsdatenmanage-ments (z.B. FAIR Prinzipien)
  • Erfahrungen im Umgang mit Datenformaten und Metadatenstandards im Bibliotheksbereich wie MARC, METS, MODS und für OCR-Volltexte wie ALTO, TEI sowie gängigen Formaten für Datensets im KI-Umfeld (CSV, TSV, Pickle)
  • gute Deutsch und Englischkenntnisse

Erwünscht

  • Kenntnisse von Publikationsinfrastrukturen für Forschungsdaten (z.B. Zenodo) und KI-Datensets (z.B. ELRA, IAPR)
  • erste Kenntnisse im Bereich des maschinellen Lernens/der KI und Bereitschaft zur Vertiefung
  • ausgeprägtes Bewusstsein für Qualitätsprobleme in digi-talisierten Kulturdaten sowie für Kolonialismus, Rassismus, Gender- und Diversityaspekte
  • gute Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
  • hohe Serviceorientierung und Verantwortungsbewusstsein

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kooperativen und aufgeschlossenen interdisziplinären Team
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit monatlich 40 € Arbeitgeberbeteiligung
  • je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von People of Color, Schwarzen Menschen und Menschen mit Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichge-stellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
  • Bewerbungen von Frauen, um den Anteil von Frauen in unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen

Ihre Bewerbung enthält

  • Angabe der Kennziffer: SBB-IDM-13-2022
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse

Senden Sie Ihre Bewerbung an

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de
als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Personalabteilung, Sachgebiet I2b
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet

Clemens Neudecker
+49 30 266 434 081

Fragen zum Bewerbungsverfahren

Maren Lehmann
+49 30 266 411 720

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen:
www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.