Bibliothekar:in (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 23.06.2022

In der Abteilung Bestandsentwicklung und Metadaten der Staatsbibliothek zu Berlin ist eine Stelle als Bibliothekar:in (m/w/d) zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 17.07.2022

Vertragsbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt

Befristung: unbefristet

Wochenstunden: 39 h / 41 h (Teilzeit möglich)

Vergütung: EG 9c TVöD Bund/ A 10 BBesO

Arbeitsort: Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Str. 33, 10785 Berlin

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine der größten und leitungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen über 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Aus-tausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Souveränität und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden.


In der Abteilung Bestandsentwicklung und Metadaten erwerben und erschließen etwa 140 Kolleg:innen gedruckte und digitale Medien in westeuropäischen Sprachen. Verantwortet werden Erwerbungshaushalt, -richtlinien und -profil sowie die Grunds-ätze für Metadaten, Formal- und Inhaltserschließung.

Ihre Aufgaben

  • Datenmanagement für elektronische Periodika mit Schwerpunkt E-Journals, (insbesondere Meta-, Inhalts-, Aufsatz- und Sacherschließungsdaten)
  • Planungsarbeit in der Periodika-Digitalisierung (insb. für E-Journals)
  • Bewerten von Angeboten, Katalogisieren, Datenpflege und Lizenzverwaltung von elektronischen Periodika (insb. für E-Journals und Datenbanken)
  • Katalogisieren von Print-Zeitschriften/Zeitungen in west-europäischen Sprachen

Ihr Profil

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechni-schen Verwaltungsdienst oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) im Bereich Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder ver-gleichbar oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleich-wertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • gute Kenntnisse bibliothekarischer Regelwerke (insb. RDA, GND, ZDB-, RSWK) und Datenformate (insb. MAB, Marc, Pica, ZETA, Mets, Mots)
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der bibliothekarischen Meta-daten, Datenmanagement und Schnittstellen zum biblio-thekarischen Datenaustausch
  • Kenntnisse eines Bibliotheksmanagementsystems, bibli-ographischer Nachweisinstrumente und der Verzeich-nisse des Buchhandels
  • gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Erwünscht

  • Kenntnisse über Tools zur Metadatenmanipulation (z.B. Open Refine, Catmandu)
  • Kenntnisse des Verbundsystems des GBV (zentrales CBS und lokales LBS incl. ACQ)
  • Berufserfahrung in der Erwerbung und/ oder Katalogisie-rung
  • konzeptionelles und selbständiges Denkvermögen
  • Innovationsbereitschaft, Flexibilität, ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • einen sicheren Arbeitsplatz bei einer Bundesbehörde im öffentlichen Dienst
  • vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräu-men
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeit-modelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit monatlich 40 € Arbeitgeberbeteiligung
  • Zuschuss von jährlich 100 € zu Angeboten der Gesund-heitsförderung
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir fördern und begrüßen

  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Her-kunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung,
  • sexueller Identität
  • Bewerbungen von People of Color, Schwarzen Men-schen und Menschen mit Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichge-stellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung enthält

  • Angabe der Kennziffer: SBB-IIA-7-2022
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse
  • eine aktuelle Dienstliche Beurteilung (nur Beamt:innen)

Senden Sie Ihre Bewerbung an

bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de
als PDF-Datei mit max. 7 MB

oder:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz
Personalabteilung, Sachgebiet I2b
Von-der-Heydt-Str. 16-18
10785 Berlin

Fragen zum Aufgabengebiet

Andreas Richter
+49 30 266 432 500

Fragen zum Bewerbungsverfahren

Maren Lehmann
+49 30 266 411 720

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.