Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 28.04.2022

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Fachinformationsdienst für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung (FID Recht) der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ab dem 18. Juli 2022 die Stelle einer/eines wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d), Entgeltgruppe 13 TVöD, mit 100 % der tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zurzeit 39 Wochenstunden) im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung zu besetzen (voraussichtliche Gesamtdauer mehr als ein Jahr).

Die Staatsbibliothek zu Berlin ist eine der größten und leistungsfähigsten Bibliotheken Europas. Wir sprechen mehr als 80 Sprachen, entwickeln Wissensressourcen von Weltrang und wollen mit modernsten Technologien internationalen Austausch und freien Informationszugang fördern. 1661 gegründet, setzen wir konsequent auf digitale Selbstbestimmung und die aktive Mitwirkung unserer Nutzenden.

Die Benutzungsabteilung verantwortet sämtliche Publikumsdienste von der Medienbereitstellung bis hin zu innovativen Vermittlungsformaten an attraktiven Standorten und online. Im größten Team der Staatsbibliothek arbeiten Sie am Puls der Zeit und im Herzen Berlins, um optimale Bedingungen für kreative Forschung und Bildung zu schaffen.

Ihre Aufgaben:

  • Anbahnen und Pflegen von Kontakten zur rechtswissenschaftlichen Community sowie wissenschaftliche Kommunikation mit der juristischen Forschung
  • Evaluieren von etablierten wie neuen Forschungstrends in der Rechtswissenschaft
  • allgemeine Open-Access-Beratung einschließlich der Akquise von Inhalten für das rechtswissenschaftliche Open-Access-Repositorium des FID Recht, <intR>²Dok und der Digitalisierung on Demand Services
  • Teilnahme an rechtswissenschaftlichen Tagungen und anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen zur Präsentation der Services des FID Recht
  • konzeptionelle und strategische Arbeit sowie Weiterentwicklung des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation im FID Recht

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem staatswissenschaftlichen Fach (Staatsexamen, Diplom Universität, Master, Magister oder vergleichbar)
  • Kenntnisse des wissenschaftlichen Forschungsbetriebes und dessen Kommunikationsverhaltens
  • Fähigkeit zur Ermittlung von aktuellen Forschungsvorhaben (auch international) sowie nationaler Forschungsinfrastrukturen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • versierter Umgang mit MS Office-Anwendungen
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, ausgeprägte Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Serviceorientierung, Kommunikations- und Präsentationskompetenz, Organisationsvermögen, hohe Leistungsbereitschaft
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen

Darüber hinaus freuen wir uns über folgende Kenntnisse, welche jedoch keine Voraussetzung sind:

  • Nachweis einer studentischen oder wissenschaftlichen Mitarbeit an einem Lehrstuhl oder Institut
  • Erfahrungen in der Projektarbeit und der Organisation sowie Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Kenntnisse aktueller IT-basierter Entwicklungen, insbesondere Digitales Publizieren
  • gute interdisziplinäre Kenntnisse in Nachbardisziplinen zum Recht
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Erstellung und Auswertung von Umfragen
  • gute Kenntnisse digitaler Kommunikationsplattformen

Was Sie von uns erwarten können:

  • Mitarbeit in einem motivierten Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Team mit der grundsätzlichen Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • einen Arbeitsplatz an einem attraktiven Standort (Potsdamer Platz) mit guter Anbindung an den ÖPNV
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • einen Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung

Was uns noch wichtig ist:

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an den Generaldirektor der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. Achim Bonte. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer SBB-IID-10-2022 bis zum 12. Juni 2022 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin – E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Vogel (Tel.: 030 – 266 43 3210)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann (Tel.: 030 - 266 41 1720)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.