DFG-Förderatlas: SPK wirbt 21,5 Millionen Euro ein

News vom 06.10.2021

Die im Förderatlas der DFG veröffentlichten Zahlen verdeutlichen die wichtige Rolle der SPK für den Forschungsstandort Deutschland.

Tisch mit verschiedenen Objekten, Büchern und Notizen
Forschung am Ethnologischen Museum © SPK / photothek.net / Inga Kjer

Der Förderatlas 2021 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) versammelt die Kennzahlen zur öffentlich finanzierten Forschung in Deutschland für den Berichtszeitraum 2017 bis 2019. Daraus geht auch die wichtige Rolle der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften hervor.

Insgesamt hat die SPK im Berichtszeitraum in den Geisteswissenschaften 6,5 Millionen Euro eingeworben, hinzu kommt ein Betrag von 15 Millionen Euro für Projekte auf dem Gebiet der Wissenschaftlichen Literaturversorgungs- und Informationssysteme.

Die SPK ist seit 2011 Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die wissenschaftliche Erschließung und Erforschung ihrer Bestände sind zentrale Aufgaben der Stiftung und ihrer Einrichtungen.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.