Angebote der SPK für Flüchtlinge

News vom 22.12.2015

Die SPK ermöglicht Geflüchteten einen kostenfreien oder ermäßigten Zugang zu ihren Museen, der Staatsbibliothek und dem Ibero-Amerikanischen Institut. Das Staatliche Institut für Musikforschung bietet Mitmach- und Bastelnachmittage in seinem Musikinstrumenten-Museum an.

Besucherin mit Kopftuch vor einer Skulptur im Bode-Museum
© Staatliche Museen zu Berlin / Sigrid Otto

Die Staatlichen Museen zu Berlin haben ein Willkommenspaket für Flüchtlinge geschnürt: In ausgewählten Museen finden kostenfreie Führungen und Workshops für geflüchtete Kinder, Familien und Erwachsene statt. Auch die Kosten der Anreise mit der BVG werden übernommen. Personen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, haben grundsätzlich freien Eintritt in die Staatlichen Museen.

In dem Projekt „Multaka – Treffpunkt Museum“ werden 19 Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak zu Museumsguides ausgebildet. Seit Dezember bieten sie weiteren Geflüchteten einstündige Ausstellungsgespräche in ihrer Muttersprache an. Gemeinsam besucht werden können das Pergamonmuseum, das Bode-Museum und das Deutsche Historische Museum.

In der Staatsbibilothek zu Berlin erhalten Flüchtlinge Benutzungsausweise zum ermäßigten Tarif. Die Bibliothek kann für 10 € im Jahr oder 4 € im Monat besucht werden. Der ermäßigte Tarif gilt auch für ALG-II- und Sozialhilfeempfänger. Seit Mitte Dezember 2015 können neue Nutzer aus dem In- und Ausland die  Staatsbibliothek mit dem StabiStart-Ausweis drei Tage lang kostenfrei kennenlernen.

Das Ibero-Amerikanische Institut bietet öffentliche kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen, die kostenlos und häufig mehrsprachig sind. Auf Anfrage gibt es zudem kostenfreie Führungen durch die Bibliothek in deutscher, englischer oder spanischer Sprache. Nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises kann der Bibliotheksausweis für eine reduzierte Gebühr erworben werden (analog zu den Regelungen für Inhaber des Berlinpass).

Flüchtlingskinder können das Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung anlässlich mehrerer Mitmach- und Bastelnachmittage besuchen. Bereits im Januar 2016 fanden mehrere Veranstaltungen für Kinder statt. Weitere Angebote für Kinder und auch Erwachsene folgen.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.