„Der bedeutendste kulturelle Player Deutschlands mit ungeahnten Möglichkeiten"

News vom 15.03.2018

Thorsten Strauß, Global Head of Art, Culture & Sports der Deutschen Bank AG, wurde erneut zum Vorsitzenden des Kuratoriums Preußischer Kulturbesitz gewählt.

Thorsten Strauß
Thorsten Strauß © Martin Joppen

Das Kuratorium, in dem sich führende deutsche Wirtschaftsunternehmen zusammengeschlossen haben, unterstützt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz seit 2014. Es geht dabei nicht einfach um Sponsoring, wie Thorsten Strauß betont: „Die von uns unterstützten Projekte sollen nachhaltig sein und die SPK insgesamt moderner, leistungsstärker und erfahrbarer machen." Die Stiftung sei „der bedeutendste kulturelle Player Deutschlands mit ungeahnten Möglichkeiten.“

Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz: „Wir wollen und müssen State of the Art sein, um unserer Rolle als führender Kultureinrichtung gerecht zu werden. Das Kuratorium Preußischer Kulturbesitz unterstützt unsere Arbeit auf vorbildliche Weise. Ohne die Unterstützung des Kuratoriums hätten wir viele wichtige Vorhaben nicht umsetzen können.“

Dem im Jahr 2014 gegründeten Kuratorium gehören folgende Unternehmen an: Bayer AG, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Daimler AG, Deutsche Bank AG, Linde AG, KPMG AG, SAP SE, Siemens AG, Würth-Gruppe und ZDF.

Weitere Informationen

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.