Digitale Guerilla-Ausstellung in der Gemäldegalerie

News vom 10.07.2015

UdK-Absolventen lassen mit der Augmented Reality App „Refrakt“ Gemälde im virtuellen Raum erlebbar werden.

Die Augmented Reality App „Refrakt“ ist eine virtuelle Ausstellung innerhalb der Ausstellung der Gemäldegalerie am Kulturforum. Wer die Malereien in ausgewählten Räumen mit seinem Smartphone scannt, dem werden virtuelle Kunstwerke präsentiert.

Carla Streckwall und Alexander Govoni haben die App im Rahmen ihres Studiums konzipiert. Sie nennen ihre virtuelle Ausstellung "Objects in Mirror are Closer than they Appear". Die App ist die Abschlussarbeit der beiden Meisterschüler, die Visuelle Kommunikation an der Universität der Künste Berlin studiert haben.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.