Ehemals ein ansehnlicher Platz

News vom 01.09.2021

Den Berliner Molkenmark in seiner historischen Bedeutung untersucht ein wissenschaftliches Kolloquium der Historischen Kommission zu Berlin e.V. Die Veranstaltung findet am 8. Oktober 2021 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Teilnehmer*innen sollten sich bis 30. September 2021 anmelden.

Logo der Historischen Kommission zu Berlin
Logo © Historische Kommission zu Berlin e.V.

Der Molkenmarkt hat als ältester Platz Berlins sein Gesicht verloren. Er ist aufgrund des Umbaus zur autogerechten Stadt in den 1960er-Jahren seiner ursprünglichen Bestimmung beraubt worden – heute ist er weder als einstiger Handelsplatz noch als bedeutender Wirtschaftsstandort wahrnehmbar.

Im Kolloquium werden ausgehend vom Mittelalter, als Berlin Mitglied der Hanse war, über die Frühe Neuzeit bis in das 19. und 20. Jahrhundert die gesellschaftliche Vielfalt sowie zentrale Gebäude vorgestellt, wobei die frühere wirtschaftliche Bedeutung des Platzes ebenso thematisiert wird wie eine Auswahl einstiger Bewohner*innen. Dabei geraten auch die Zäsuren in den Blick, die in den Bedeutungsverlust sowie die verhängnisvolle Zerstörungsgeschichte mündeten.

Mit Blick auf die laufenden archäologischen Grabungen sowie die bevorstehende Neubebauung wird danach gefragt, welcher Charakter dem ehemals zentralen Platz des Berliner Gemeinwesens zukünftig gegeben werden sollte, um seine historische Bedeutung einer breiteren Öffentlichkeit bewusst und wieder erfahrbar zu machen.

Tagungsprogramm (PDF, 1.216 KB, nicht barrierefrei)

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften - Einstein-Saal - Jägerstraße 22/23 - 10117 Berlin
Anmeldungen: bis 30. September 2021 unter info@hiko-berlin.de
 

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.