SPK feiert Richtfest für die James-Simon-Galerie

Am 13. April 2016 beging die Stiftung Preußischer Kulturbesitz das Richtfest für die James-Simon-Galerie. Ab 2018 soll das Gebäude die Besucher der Museumsinsel willkommen heißen.

Die James-Simon-Galerie ist ein integraler Teil des Masterplans Museumsinsel, der 1999 beschlossen wurde. Der zentrale Eingangsbau für die Museumsinsel wird zahlreiche Servicefunktionen für die Museen übernehmen: Kartenverkauf, Café, Garderoben, Shop etc. Weitere Räume werden Platz für Vorträge und Sonderausstellungen bieten.

Die James-Simon-Galerie wird die Besucher zum Rundgang Antike Architekturen im angrenzenden Pergamonmuseum leiten sowie zur Archäologischen Promenade,  die neben dem Pergamonmuseum auch ins Neue Museum, Alte Museum und ins Bode-Museum führen wird. Die individuellen Eingänge der Häuser bleiben zusätzlich bestehen.

Weiterführende Links

zur Übersicht

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.