Wie es euch gefällt?

09.04.2019Wie es euch gefällt?

Bewahren, erforschen, vermitteln. Nach diesem klassischen Dreisatz funktionieren Museen, Archive und Bibliotheken. Aber gerade das Vermitteln stößt auf eine gewandelte Anspruchshaltung der BesucherInnen und NutzerInnen. Die Berliner Fotografin Katja Strempel hat sich für diesen Jahresbericht auf eine Feldforschung begeben und zeigt in ihren Schwarz-Weiß-Aufnahmen Einrichtungen der SPK aus der Perspektive des Publikums – vom Musikinstrumenten-Museum über das Bode-Museum bis zum Hamburger Bahnhof, vom Geheimen Staatsarchiv bis zur Gemäldegalerie. Normalitäten, Absurditäten, Realitäten in der Interaktion zwischen Menschen und ewigen Dingen.

Bode-Museum

Bode-Museum
© SPK / Katja Strempel

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Hamburger Bahnhof
© SPK / Katja Strempel

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Hamburger Bahnhof
© SPK / Katja Strempel

Bode-Museum

Bode-Museum
© SPK / Katja Strempel

Musikinstrumenten-Museum

Musikinstrumenten-Museum
© SPK / Katja Strempel

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Hamburger Bahnhof
© SPK / Katja Strempel

Musikinstrumenten-Museum

Musikinstrumenten-Museum © SPK / Katja Strempel
© SPK / Katja Strempel

Gemäldegalerie

Gemäldegalerie
© SPK / Katja Strempel

Hamburger Bahnof - Museum für Gegenwart

Hamburger Bahnhof
© SPK / Katja Strempel

Gemäldegalerie

Gemäldegalerie
© SPK / Katja Strempel

Bode-Museum

Bode-Museum
© SPK / Katja Strempel

Bode-Museum

Bode-Museum
© SPK / Katja Strempel

Geheimes Staatsarchiv

Geheimes Staatsarchiv
© SPK / Katja Strempel

Gemäldegalerie

Gemäldegalerie
© SPK / Katja Strempel

Musikinstrumenten-Museum

Musikinstrumenten-Museum
© SPK / Katja Strempel

Gemäldegalerie

Gemäldegalerie
© SPK / Katja Strempel

Weitere Artikel dieses Dossiers