• Ein Mangaaka geht auf Reisen. Afrikanische Kunst im Bode-Museum

  • Blogeintrag vom 10.10.2017

    Quelle: Blog der Staatlichen Museen zu Berlin

    Mangaaka, Kongo, Yombe, 19. Jh, Holz, Eisen, Porzellan, Farbpigmente, Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum, © SMB, Ethnologisches Museum, Claudia Obrocki

    Mangaaka, Kongo, Yombe, 19. Jh, Holz, Eisen, Porzellan, Farbpigmente, Staatliche Museen zu Berlin, Ethnologisches Museum, © SMB, Ethnologisches Museum, Claudia Obrocki

    Was haben eine Marienskulptur und eine Kraftfigur aus dem Kongo gemeinsam? In der neuen Ausstellung im Bode-Museum begegnen afrikanische Kunstwerke europäischen Bildwerken – und offenbaren überraschende Parallelen.

    Text von Elisabeth Mortier

    Er liegt in seiner Kiste wie in einem Sarg – mit weit aufgerissenen Augen, der Körper mit Nägeln übersät, furchterregend noch immer. Er, der einst ein afrikanisches Dorf vor Kolonialmächten schützen sollte; er, dessen Körper immer...

    Weiterlesen auf dem Blog der Staatlichen Museen zu Berlin