• “Warum dauert das denn so lange?” – Provenienzforschung im Kupferstichkabinett

  • Blogeintrag vom 05.09.2017

    Quelle: Blog der Staatlichen Museen zu Berlin

    Kuratorin Anna Pfäfflin (links) und Provenienzforscherin Hanna Strzoda gleichen die Zeichnung von Johann Adam Klein mit dem zugehörigen Inventarbucheintrag ab. ©SPK/photothek.net/Thomas Köhler

    Kuratorin Anna Pfäfflin (links) und Provenienzforscherin Hanna Strzoda gleichen die Zeichnung von Johann Adam Klein mit dem zugehörigen Inventarbucheintrag ab. ©SPK/photothek.net/Thomas Köhler

    Die Provenienzforscherin Hanna Strzoda und Anna Pfäfflin, Kuratorin im Kupferstichkabinett, schildern die täglichen Probleme bei der Herkunftsforschung in einer graphischen Sammlung. Sie nehmen 2017 am Deutsch-Amerikanischen Austauschprogramm PREP für Provenienzforscher teil.

    Interview: Birgit Jöbstl (english version)

    Was ist eigentlich die Sammlung der Zeichnungen?
    Anna Pfäfflin: Ende des 18. Jahrhunderts wurde die damalige Nationalgalerie als Museum für zeitgenössische...

    Weiterlesen auf dem Blog der Staatlichen Museen zu Berlin