Restaurator*in für Foto, Film und Datenträger

Stellenausschreibung vom 14.10.2021

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist am Ethnologischen Museum und dem Museum für Asiatische Kunst in der Abteilung Medien -Musikethnologie, Berliner Phonogramm-Archiv und Visuelle Anthropologie-, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Restaurator*in für Foto, Film und Datenträger Entgeltgruppe 12 TVöD Bund mit 100% der tariflich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit (z. Zt. 39 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen Berlin gehören mit über einer Million Objekten zu den größten Museen mit außereuropäischem Schwerpunkt weltweit. Sie bewahren international bedeutende Sammlungen von materiellen und immateriellen Kunst- und Kulturgütern aus Afrika, den Amerikas, Asien, Australien und Ozeanien. Beide Museen präsentieren Ihre Ausstellungen im Humboldt Forum. Die dort vertretenen Sammlungen widmen sich dem Dialog zwischen den Kulturen der Welt und aktuellen Themen von globaler Relevanz aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.

Aufgabengebiet

  • Betreuen der Film-, Foto- und Datenträgerbestände in Absprache mit der Abteilung Medien
  • Durchführen von Restaurierungsmaßnahmen der Foto-, Film- und Datenträgerbestände
  • Konservatorisches Sammlungsmanagement der Foto-, Film- und Datenträgerbestände
  • Konservatorisches und restauratorisches Betreuen und Planen der Umlagerung von Foto-, Film und Datenträgerbestände in Dahlem und im Humboldt Forum

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Konservierung/Restaurierung (Bachelor/ Diplom (FH)
  • mehrjährige Berufserfahrung in musealem Kontext
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit Foto, Film und analogen und digitalen Datenträgern
  • Erfahrung in der Organisation oder dem Management von Digitalisierungsprojekten oder im Projektmanagement und in der Optimierung von Workflows

Erwünscht

  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail oder in Papierform unter Angabe der Kennziffer SMB-EM-10-2021 bis zum 4. November 2021 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1.1 m, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin, bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Gabsch (Tel.: 030 – 830 13 71)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Schneider (Tel.: 030 - 266 41 1620)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.