Bibliothekar*in (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 03.09.2021

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist in der Musikabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Bibliothekar*in (m/w/d), bis Entgeltgruppe 9b TVöD (je nach Qualifikation), unbefristet zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist eine der bedeutendsten Bibliotheken weltweit. Ihre Bestände belaufen sich auf rund 32 Millionen verschiedene Einheiten, darunter sind über 11 Mio. Bücher, umfassende Sondersammlungen von Weltgeltung sowie stetig wachsende digitale Bestände. Sie erbringt ihre Dienstleistungen an zwei großen Standorten mit Bibliotheksbetrieb, den denkmalgeschützten Gebäuden Unter den Linden 8 und Potsdamer Straße 33/Kulturforum. Außerdem betreibt sie ein Speichermagazin in Friedrichshagen.

Die Musikabteilung der SBB ist eine der weltweit größten Spezialabteilungen ihrer Art. Ihre Bestände umfassen neben einer halben Million Notendrucken, knapp 50.000 Tonträgern und 120.000 Bänden an Fachliteratur auch eine der weltweit bedeutendsten Musikhandschriftensammlungen, darunter Autographen von Bach, Mozart und Beethoven. Ebenfalls werden in der Abteilung umfangreiche Bestände von Briefen, Porträts, Libretti und Nachlässen von Musiker*innen verwahrt. Zum Serviceangebot der Abteilung für ein nationales und internationales Publikum zählen der Musik-Lesesaal mit einer rund 15.000 Bände zählenden Handbibliothek, eine fachlich fundierte Auskunfts- und Beratungstätigkeit sowie die Anfertigung von Digitalisaten auf Bestellung.

Aufgabengebiet:

  • Bearbeiten von Digitalisierungsaufträgen für Musikautographen und -handschriften, Briefen, Nachlässen, alten und wertvollen Drucken sowie sonstigen Sonderbeständen:
      ▪  Recherche in Katalogen sowie fachlichen Nachschlagewerken
      ▪  Korrespondenz mit Nutzer*innen aus dem In- und Ausland
      ▪  Vorbereiten der Quellen für die Digitalisierung
      ▪  Strukturdatenerfassung und Qualitätskontrolle der Digitalisate in der Workflow-Software
          Kitodo
  • bibliothekarischer Aufsichtsdienst im Musik-Lesesaal:
      ▪  Erteilen von Auskünften zu den Beständen der Musikabteilung
      ▪  Unterstützen der Nutzer*innen bei Recherchen
      ▪  Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Serviceangebote und der Kommunikation mit
         Nutzer*innen

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium zum*zur Diplom-Bibliothekar*in (FH) bzw. Bachelor für Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Fähigkeiten und nachgewiesene Erfahrungen
  • Kenntnisse der Katalogisierungsregelwerke RDA und RAK
  • nachgewiesenes Interesse für die Arbeit mit Musikalien
  • gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Abend- und Samstagsdiensten im Musik-Lesesaal

Sollte der geforderte Studienabschluss nicht vorliegen, erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9a TVöD.

Erwünscht:

  • Kenntnisse im Umgang mit bibliothekarischen Datenbanken
  • Erfahrung im Umgang mit Musikhandschriften, Briefen und sonstigen wertvollen Beständen
  • Grundkenntnisse im Lesen von Kurrentschriften des 18. bis. 20. Jahrhunderts

Wir bieten:

  • Mitarbeit in einem sehr motivierten Team
  • Einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins, der sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist
  • außerhalb der Zeiteinteilung im Dienstplan flexible Arbeitszeit im Team sowie die grundsätzliche Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an den Generaldirektor der Staatsbibliothek zu Berlin, Herrn Dr. Achim Bonte. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (in einem einzigen PDF-Dokument) oder per Post unter Angabe der Kennziffer SBB-IIIB-4-2021 bis
4. Oktober 2021 an die folgende Adresse:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bewerbungen in Papierform können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Dr. Schmidt-Hensel (Tel.: 030 - 266 43 5300)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann (Tel.: 030 - 266 41 1720)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.