Informationsarchitekt/in

Stellenausschreibung vom 10.06.2021

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist in der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Informationsarchitekt*in (m/w/d), bis Entgeltgruppe 13 TVöD (je nach Qualifikation), befristet für 3 Jahre, zu besetzen.

Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. 

Das Projektteam an der SBB ist in ein dynamisches und mit modernen Technologien arbeitendes Entwicklungsumfeld mit eigenem Rechenzentrum eingebunden. Wir suchen innovative Mitarbeiter*innen, die über Erfahrungen und Kenntnisse in der Softwareentwicklung und IT-Infrastrukturdesign auf Basis neuester Technologien verfügen und mit einem hohen Anteil an Eigeninitiative die verschiedenen Aufgaben wahrnehmen sowie an der technologischen Konzeption und dem Softwaredesign teilnehmen.

Aufgabengebiet:

Konzeption und Aufbau eines Daten-Management-Dienstes zur Erschließung und zum Nachweis von Beständen im Rahmen des von der Deutschen Forschungs¬gemeinschaft (DFG) geförderten Projekts „Fachinformationsdienst für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung“:

  • Anforderungsmanagement in Abstimmung mit den Fachabteilungen und weiteren beteiligten Projektpartner*innen 
  • Konzeptionieren einer geeigneten Softwarearchitektur 
  • Evaluieren und Auswählen von geeigneten Werkzeugen zur Integration komplexer Datenbestände aus unterschiedlichen Datenquellen zum Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten (ETL-Pipelines)
  • Evaluieren und Auswählen von geeigneten Zielsystemen wie Suchmaschinen bzw. -indizes, NoSQL- und Graphdatenbanken für komplexe Datenbestände 
  • Definieren von Schnittstellen und Datenformaten (z.B. von Nachweissystemen der SBB und weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen und Bibliotheken) 
  • Datenmodellierung für die Entwicklung fachspezifischer Rechercheräume mit je eigenen Relevanzrankings
  • Integrieren der ausgewählten Komponenten in die vorhandene Infrastruktur der Plattform-Services der SBB
  • Erstellen von anwendungsbezogener Dokumentation

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom einer Universität) der Informatik, Mathematik, Naturwissenschaft oder Technik (MINT) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • gute Kenntnisse von Prozessen und Tools für Extraktion, Transformation und Laden (ETL) von Daten (z.B. Apache NiFi, OpenRefine, Metafacture, catmandu) und von Datenformaten (z.B. XML und JSON)
  • gute Kenntnisse von Suchmaschinentechnologien (z.B. Solr, elasticsearch)
  • gute Kenntnisse in der Erstellung und Vermittlung von wissenschaftlich fundierten technischen Konzepten und die Fähigkeit zur Einarbeitung in fachwissenschaftliche Fragestellungen und zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • gute Deutschkenntnisse (mindestens B2-Niveau)
  • gute analytische und kommunikative Fähigkeiten sowie eine selbstständige, systematische, lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise

Sollte der geforderte Studienabschluss nicht vorliegen, erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TVöD.

Erwünscht:

  • Kenntnisse in gängigen Programmiersprachen (z.B. Java) bzw. praktische Erfahrung in der Softwareentwicklung
  • sicherer Umgang mit gängigen Entwicklungstools (IDEs, Versionsverwaltungssoftware und Build-Management-Tools)
  • Kenntnisse von bibliothekarischen Metadatenstandards (z.B. Dublin Core, MARC) und gängigen Schnittstellen (z.B. OAI-PMH, SRU)
  • Kenntnisse im Umfeld von Linked-Open-Data-Technologien (z.B. SPARQL, RDF) 
  • Kenntnisse der agilen Methoden des Projektmanagements bzw. der Softwareentwicklung

Als SPK bieten wir Ihnen:

  • Arbeit in einem kreativen, interdisziplinären Team 
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, wie z. B. flexible Arbeitszeitgestaltung im Team
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • Option auf Erwerb eines VBB-Firmentickets

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung gewährleistet die SPK die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
    
Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden, Arbeitszeugnisse etc.) können Sie per E-Mail (in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-12-2021 bis zum 24. Juni 2021 an: 

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de 

Bewerbungen in Papierform können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html 

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Ostrowski  (Tel.: 030 - 266 43 2310)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann  (Tel.: 030 - 266 41 1720)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.