Bibliothekar*in (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 25.03.2021

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist in der Kinder- und Jugendbuchabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz zum 1. Juni 2021 im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes „Colibri“ (Digitalisierung von Kinder- und Jugendliteratur des 19. Jahrhunderts) die Stelle einer/eines Bibliothekar*in (m/w/d), Entgeltgruppe 9b TVöD, befristet bis zum 31. Mai 2024 mit der vollen tarifvertraglich geregelten Arbeitszeit, das sind zurzeit 39 Wochenstunden, zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und die Bildagentur Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.

Aufgabengebiet:

  • Katalogisieren von elektronischen Medien im Verbundsystem
  • Durchführen von Online-Korrekturen und Ergänzen der Daten
  • Erkennen und Löschen dubletter Einträge
  • Beachten der richtigen Verknüpfung der Datensätze
  • Überarbeiten und Ergänzen von Titelaufnahmen
  • Erfassen und Zuordnen von Strukturdaten für Digitalisate in besonders schwierigen Fällen
  • Ermitteln und Erfassen von Strukturdaten für historische Drucke ohne vorgegebene Gliederung, deren Strukturierung eigenständig erarbeitet werden muss
  • Identifizieren von Abbildungen, die relevante Strukturelemente darstellen und Zuordnung dieser Abbildungen zu den entsprechenden Textstellen im Werk. Als Basis dient das Strukturdatenprofil der SBB

Anforderungen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) im Bereich Bibliothekswesen oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • umfassende, belegbare Kenntnisse des Regelwerks RDA und der GBV-Katalogisierungsrichtlinie
  • praktische Erfahrung in der Verbundkatalogisierung (K10plus)
  • umfassende Kenntnisse der Software Kitodo und gründliche Kenntnisse bibliographischer Nachweisinstrumente
  • Befähigung zur Analyse von fremdsprachigen Titelangaben
  • Kenntnisse im Anlegen von Strukturdaten
  • Teamkompetenz
  • eine strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit wertvollen historischen Beständen

Erwünscht:

  • Kenntnisse des AAD-Standards zur Katalogisierung alter Drucke
  • praktische Erfahrungen im Anlegen von Kitodo-Vorgängen
  • praktische Erfahrungen im Anlegen von Strukturdaten
  • Erfahrungen im Umgang mit wertvollen und/oder fragilen Materialien
  • Kenntnisse der historischen Kinder- und Jugendliteratur des 19. Jahrhunderts

Wir bieten u.a.:

  • einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz am Standort Unter den Linden
  • eine konstruktive und gute Teamatmosphäre
  • flexible Arbeitszeit von 06:00 bis 21:00 Uhr (keine Kernzeit)
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tagewoche
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Versicherung in der Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) einschließlich der Möglichkeit der Entgeltumwandlung
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIIK-1-2021 bis zum 22. April 2021 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Personalserviceteam I2d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Pohlmann (Tel.: 030 – 266 43 6400)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Prietz (Tel.: 030 - 266 41 1740)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.