Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm PREP – Öffentliche Veranstaltungen

Veranstaltungsdatum: 25.10.2019 - 26.10.2019
Ort der Veranstaltung: German Historical Institute, Washington D.C.

EINTRITT FREI

Deutsch-Amerikanisches Austauschprogramm PREP
© PREP

Das 6. Treffen des Deutsch-Amerikanischen Austauschprogramms PREP findet vom 20. bis zum 26. Oktober 2019 in Washington D.C. statt. In diesem Rahmen gibt es zwei öffentliche Veranstaltungen, die zusammen mit dem German Historical Institute (GHI) und dem Goethe Institut Washington organisiert werden.

PREP steht für German/American Provenance Research Exchange Program for Museum Professionals. Das Programm richtet sich an Provenienzforscherinnen und -forscher in Deutschland und den USA. Ziel ist es, dass sich Museumsfachleute in beiden Ländern systematisch vernetzen.

Organisatoren von PREP sind das Smithsonian Institute und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Als Partner wurden gewonnen: das Metropolitan Museum of Art, New York, das Getty Research Institute, Los Angeles, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und das Zentralinstitut für Kunstgeschichte München. In beratender Funktion wirkt das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste (DZK) mit.

Die Veranstaltungen finden in englischer Sprache statt.

Nazi-Era Provenance Research: The Importance of Transnational Exchange

Freitag, 25. Oktober 2019
17:00-19:00 Uhr

Speakers: Sharon Cott, The Metropolitan Museum of Art; Gero Dimter, Stiftung Preussischer Kulturbesitz; Stuart Eizenstat, US Department of State; Christian Fuhrmeister, Zentralinstitut für Kunstgeschichte; Richard Kurin, Smithsonian Institution; Simone Lässig, German Historical Institute; Mary Miller, Getty Research Institute, and Lynn Nicholas, author of The Rape of Europa, Laurie Stein, Smithsonian Institution.

Object Lessons: German and American Perspectives on Provenance Research of the Colonial and Nazi Eras

Samstag, 26. Oktober 2019
10:30-13:30 Uhr

Speakers: Miriam Brusius, German Historical Institute London; Raphael Gross, Deutsches Historisches Museum; Christine Mullen Kreamer, National Museum of African Art; H. Glenn Penny, University of Iowa; Irene Bald Romano, University of Arizona; and Hilke Thode-Arora, Museum Fünf Kontinente.

Zeit und Ort

25. und 26. Oktober 2019

German Historical Institute
1607 New Hampshire Ave. NW, Washington, D.C. 20009

Weiterführende Links

zur Übersicht

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.