Leiterin / Leiter der Leihstelle in der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin

  • Stellenausschreibung vom 10.01.2018

    In der Benutzungsabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zu nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines der Leiterin / des Leiters der Leihstelle, Besoldungsgruppe A 11 BBesO, unbefristet zu besetzen. Im Falle der Besetzung der Stelle mit einer/einem Tarifbeschäftigten wird ein qualifikationsabhängiges Entgelt entsprechend der tariflichen Regelungen gezahlt.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist die größte wissenschaftliche Bibliothek im deutschsprachigen Raum. Sie verwaltet rund 11 Mio. Bücher, die jährlich um ca. 100.000 Bände mit dem Schwerpunkt geistes- und sozialwissenschaftlicher Literatur ergänzt werden. Zugleich wird umfassend in die Verfügbarkeit digitaler Information und Materialien investiert. Die Benutzungsabteilung ist die größte Abteilung der SBB, die alle zentralen Benutzungsdienste für die Bibliothek an allen drei Standorten (Haus Unter den Linden, Haus Potsdamer Straße und Speichermagazin in Friedrichshagen) erbringt. Die Leihstelle ist die zentrale Servicestelle für die Bereitstellung von Medien für die Nutzerinnen und Nutzer im Haus Potsdamer Straße.

    Aufgabengebiet:

    • Leiten des Sachgebiets Leihstelle
    • Planen und Organisieren der Arbeitsabläufe der Leihstelle in einer Magazinbibliothek mit mehreren Standorten
    • Personalplanung, Personaleinsatz und -führung der unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Evaluieren der bestehenden Dienstleistungen
    • Entwickeln neuer Services, Mitarbeit in Projekten zur Umsetzung der Neuerungen und Leitung von Projekten
    • Qualitätssicherung der Serviceleistungen
    • Einleiten der Schutzdigitalisierung unikaler Bestände aus dem Hauptbestand
    • Entscheidung über besonders schwierige Benutzungsfälle im Sachgebiet

    Anforderungen:

    • Erfüllen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für den gehobenen sprach-und kulturwissenschaftlichen Dienst oder ein einschlägiger bibliothekswissenschaftlicher Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
    • Erfahrungen in der Personalführung und Kenntnisse von modernen Personalführungsinstrumenten
    • Umfassende und vertiefte Fachkenntnisse des deutschen Bibliothekssystems
    • vertiefte Kenntnisse von Benutzungsdienstleistungen, der Benutzungs-, Gebühren- und Hausordnung sowie der Ausleihmodalitäten der SBB
    • Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit
    • ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung
    • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Flexibilität
    • Verantwortungsbewusstsein sowie eine hohe Belastbarkeit sind ebenfalls von Vorteil
    • sehr gute Englischkenntnisse
    • die Bereitschaft, regelmäßig Spät- und Samstagsdienste abzuleisten sowie gute Office-Anwenderkenntnisse werden vorausgesetzt

    Erwünscht:

    • weitere aktive Fremdsprachenkenntnisse
    • sehr gute IT-Kenntnisse (vorzugsweise des PICA-Ausleihmoduls OUS)
    • vertiefte Kenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

    Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer
    SBB-IID-2-2018 bis zum 22. Januar 2018 an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 e, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

    Beamtinnen und Beamte legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

    Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Meyer (Tel.: 030 - 266 43 3700) oder Frau Hüfner (Tel. 030 - 266 43 3705)

    Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Lohmar (Tel.: 030 - 266 41 1750).

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    Marbach, Weimar, Wolfenbüttel, Grunewald und Preußen

    12.01.2018 - Ab Februar 2018 ist die SPK Mitherausgeberin der renommierten „Zeitschrift für Ideengeschichte“. Die vierteljährlich im C.H. Beck ... mehr

    Gemeinsame Wurzeln neu entdecken

    08.01.2018 - EYCH 2018 startet heute unter dem Motto „Sharing Heritage“ in Deutschland. SPK-Präsident Parzinger ist Botschafter des ... mehr

    „Künstlerisch das Beste geben und starke Nerven behalten!“

    08.01.2018 - Das rät die Pianistin Lilya Zilberstein, Juryvorsitzende im Fach Klavier, den Teilnehmenden am Felix Mendelssohn Bartholdy ... mehr