Wissenschaftliche Angestellte / Wissenschaftlicher Angestellter

  • Stellenausschreibung vom 30.09.2017

    In der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) ist bei der Geschäftsstelle der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Angestellten, der Entgeltgruppe E 13 TVöD, befristet bis 31.12.2019 zu besetzen. Eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird angestrebt.

    Die Deutsche Digitale Bibliothek schafft über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe. Sie macht die Bestände der deutschen Kultur- und Wissenseinrichtungen kostenfrei online zugänglich. Dafür werden die digitalen Angebote von Museen, Bibliotheken, Archiven, Forschungsinstituten, Mediatheken, Denkmalpflegeeinrichtungen und Bildarchiven vernetzt. Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten sind so über ein zentrales Portal auffindbar. Die Deutsche Digitale Bibliothek ist auch der Beitrag Deutschlands zur europäischen digitalen Plattform „Europeana".

    Aufgabengebiet:

    • Bearbeitung aller Rechtsangelegenheiten der DDB, u. a. auf den Gebieten Medienrecht, Urheberrecht, Markenrecht, Lizenzrecht, Internetrecht, Computer-Strafrecht und Datenschutzrecht
    • rechtliche Ausgestaltung von Verträgen einschl. der Vertragsverhandlungen
    • Entscheidungsvorbereitung in Rechtsangelegenheiten in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung und dem Justiziariat der SPK
    • Beraten von Entscheidungsträgern in der DDB, Anfertigen von Berichten
    • Vorbereiten und Verarbeiten von Informationen und Texten für Gremiensitzungen
    • Erarbeiten rechtsrelevanter Informationen und Texte/Artikel
    • Konzeption und Erstellung von Broschüren, Handreichungen und Vorträgen, Durchführung von Workshops zu rechtlichen Fragestellungen und Lizenzen bzw. Lizenzmodellen (Creative Commons, Standardized Rights Statements)
    • Beraten von Kultur- und Wissenseinrichtungen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bildungsvermittlerinnen und -vermittler und andere Zielgruppen-Multiplikatorinnen und -Multiplikatoren bzw. Vermittlung entsprechender Beratungsangebote
    • Netzwerkarbeit mit Ansprechpartnern, Kooperationspartnern und Entscheidungsträgern aus dem Umfeld der DDB
    • Beobachten von Themen und Entwicklungen im Umfeld von DDB und EUROPEANA und diese in Beziehung zum Auftrag und den Zielen der DDB setzen und analysieren
    • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Ausgestaltung der zukünftigen Rechtsform der DDB

    Anforderungen:

    • Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften sowie Zweite juristische Staatsprüfung
    • Zusatzqualifikation oder langjährige Erfahrung im Bereich Informationsrecht
    • Erfahrungen in kulturellen oder wissenschaftlichen Einrichtungen sind von Vorteil
    • Befähigung zum selbständigen Arbeiten und zur kooperativen Zusammenarbeit
    • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
    • Teamfähigkeit
    • stark ausgeprägtes Kommunikations- und Organisationsvermögen
    • Durchsetzungsfähigkeit
    • sehr gute englische Sprachkenntnisse versierter Umgang mit MS-Office wird vorausgesetzt

    Erwünscht:

    • Volljurist/in mit zwei befriedigenden Examina
    • gute Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

    Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer HV-38-2017 bis zum
    28. Oktober 2017 an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

    Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Frischmuth (Tel.: 030 - 266 41 1433).

    Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710).

    AP-Nr.: 4968

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    Der Hang zur Gigantomanie

    17.10.2017 - Die Arte-Dokumentation „Rätsel der Steinzeit“ beschäftigt sich mit dem Sesshaftwerden der Menschheit vor 12.000 Jahren. In der ersten ... mehr

    Is East only East and West only West?

    16.10.2017 - Die Neuen Nachbarn sind auf der Museumsinsel angekommen: Bei einem Vortragsabend in der Alten Nationalgalerie versucht die japanische ... mehr

    Parzinger übernimmt Schirmherrschaft für Filmfestival

    09.10.2017 - Das internationale Archäologie-Film-Medien-Festival Archäomediale & Cinarchea widmet sich archäologischen Themen im Film. 2017 ... mehr