Projektsachbearbeiterin/Projektsachbearbeiter für das Teilprojekt „xD – xplore“ im Projekt Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft

  • Stellenausschreibung vom 30.08.2017

    In der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Projektsachbearbeiterin / Projektsachbearbeiters für das Teilprojekt „xD – xplore“ im Projekt Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft, Entgeltgruppe 9b TVöD, befristet bis zum 31. März 2020, zu besetzen. Museum 4.0 – Digitale Strategien für das Museum der Zukunft – ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und ihrer Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit der Gründungsintendanz des Humboldt Forums, des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven, des Deutschen Museums München, der Fastnachtsmuseen Langenstein und Bad Dürrheim mit weiteren Museen der schwäbisch-alemannischen Fastnacht und des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz. Das Teilprojekt „xD – xplore“ zielt auf die Konzeption und Umsetzung einer digital erfahrbaren Visitor Journey durch das Universalmuseum Staatliche Museen zu Berlin mit seinen verschiedenen Standorten. Ein Schwerpunkt liegt auf den Sammlungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst, die in Zukunft im Humboldt-Forum zu sehen sein werden. Diese beiden Sammlungen werden bereits ab 2017 in bestimmten Intervallen auf der Museumsinsel präsentiert.

    Aufgabengebiet:

    Koordinierende, organisatorische und redaktionelle Tätigkeiten und Mitarbeit bei der Steuerung und Umsetzung des Teilprojekts M1 „xD – xplore Digital“ mit den drei Modulen 

    Modul 1: Koordination und Basisinfrastruktur

    Modul 2: Nutzer- und Rezeptionsforschung im Bereich digitaler Vermittlungsinstrumente im Museum

    Modul 3: „xd-xplore Digital“

    unter Berücksichtigung des Moduls 4 „xstream Digital“ des Beauftragten der Gründungsintendanz für die SPK im Humboldt Forum 

    Aufgaben im Einzelnen: 

    • Museums- und modulübergreifendes Projektmanagement
    • Sicherung des internen und externen Informationstransfer innerhalb der Teilprojektgruppe, den Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin, den externen Partnern sowie dem Teilprojekt Z und V
    • Vor- und Nachbereiten von Projektsitzungen sowie Protokollführung und Überwachung der vereinbarten Maßnahmen
    • Abstimmen und Überwachen der Zeit- und Budgetpläne
    • Aufbereiten, Abstimmen und Verwalten von relevanten Unterlagen zu dem Projekt
    • Mitarbeit bei Qualitätsmanagement und Projektdokumentation

    Anforderungen: 

    • abgeschlossenes Studium im Bereich Kultur-, Geisteswissenschaften oder Museologie (Diplom oder Bachelor)
    • mehrjährige nachgewiesene Berufserfahrung im Projektmanagement in einer Kultureinrichtung
    • sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in digitalen Medien
    • ein hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Teamfähigkeit
    • Erfahrung in der Büroorganisation und -kommunikation
    • sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • sicherer Umgang mit den Standard MS Office-Produkten und Datenbanken 

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

    Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-28-2017 bis zum 20. September 2017 an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin. 

    Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Prof. Dr. Haak  (Tel.: 030 – 266 42 2003), 

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Emrich  (Tel.: 030 - 266 41 1630).

    AP-Nr.: 1461

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    Wiedergefunden und zurückgegeben: Historische Gatschina-Fotos

    20.09.2017 - In der Villa von der Heydt wurden heute feierlich 45 bislang verschollen geglaubte museale Fotografien an das russische „Schloss- und ... mehr

    Zauber des Anfangs: Christina Thomson, Kunstbibliothek

    19.09.2017 - Seit Juni 2017 leitet Christina Thomson die Sammlung Grafikdesign der Kunstbibliothek. Damit kehrt sie zurück zu den Anfängen - hier ... mehr

    Parzinger: „Wir wollen tiefer in die Objektgeschichten eindringen“

    18.09.2017 - Im Video erläutert SPK-Präsident Hermann Parzinger, warum Provenienzforschung in ethnologischen Sammlungen ein zentrales Thema für das ... mehr