Auszubildende/n für den Beruf der/des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

  • Stellenausschreibung vom 21.08.2017

    In der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz sind zum 1. September 2018 drei Stellen einer/eines Auszubildenden für den Beruf der/des Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, zu besetzen.

    Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die mit einem Bestand von über elf Millionen Medieneinheiten zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Die Bibliotheksbestände verteilen sich auf die Standorte Haus Potsdamer Straße, Haus Unter den Linden, Westhafenspeicher, Speichermagazin Friedrichshagen und das Bildarchiv Preußischer Kulturbesitz mit dem Standort am Märkischen Ufer.

    Der Schwerpunkt der Ausbildung in der SBB liegt in den Aufgaben einer großen wissenschaftlichen Bibliothek. Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste bestellen Medien aller Art, erfassen sie im Computer und bearbeiten Rechnungen. Sie registrieren Daten von Bibliotheksnutzenden, stellen Benutzerausweise aus und verbuchen Entleihen und Rücknahmen. Neben Bürotätigkeiten am Bildschirm arbeiten sie auch im Benutzungsbereich, der viel Kundenkontakt beinhaltet. Die dreijährige Ausbildung wird an den Standorten der Staatsbibliothek und an der Louise-Schroeder-Schule (Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Verwaltung) in Berlin-Lichterfelde durchgeführt.

    Wir bieten eine qualifizierte und vielseitige Ausbildung - bevorzugt eine Erstausbildung - sowie eine tariflich vereinbarte Ausbildungsvergütung (TVAöD).

    Einstellungsvoraussetzungen: 

    • Mindestens befriedigender mittlerer Schulabschluss mit mindestens befriedigenden Zeugnisnoten in Deutsch und dem Fach Sozialkunde bzw. Geschichte

     

    Anforderungen: 

    • Eine hohe Lernbereitschaft und Motivation für die praktischen und theoretischen Ausbildungsinhalte
    • ein offenes, freundliches und kommunikatives Auftreten
    • Zuverlässigkeit
    • eine kooperative, lösungsorientierte und sorgfältige Arbeitsweise
    • Fähigkeit zum Erkennen von Ordnungssystemen
    • Interesse und Freude an der Arbeit mit IT-Anwendungen, Datenbanken und elektronischen Informationsmitteln

     

    Erwünscht: 

    • Ehrenamtliches und/oder soziales Engagement sowie ein Praktikum im Bibliotheks- und Informationsbereich sind von Vorteil

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse und des Abschlusszeugnisses -sofern vorhanden- und Praktikumsnachweise) ausschließlich in schriftlicher Form (keine E-Mail) unter Angabe der Kennziffer
    SBB-GD-6-2017 bis zum 13. Januar 2018 an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Personalserviceteam I2d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

    Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Kaufmann (Tel.: 030 - 266 43 1372),

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Prietz (Tel.: 030 - 266 41 1740).

    AP-Nr.: 1003, 1004, 1005

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    „Unser Ansatz ist Transparenz“

    20.11.2017 - Vor Jahren hat die SPK die Kunsthistorikerin Lynn Rother auf die Erforschung des größten Kunstdeals der NS-Zeit hingewiesen: 1935 ... mehr

    Großzügige Schenkung: Goldenes Zweirubelstück komplettiert Münzserie

    14.11.2017 - Wladimir Matwejew hat das Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin um ein wertvolles Stück bereichert: Seine Schenkung einer ... mehr

    Wie Mies es den „Betonfritzen“ zeigte

    09.11.2017 - Beim Baustellenrundgang am 8. November zeigte sich der Stand der Dinge bei der Grundinstandsetzung der Neuen Nationalgalerie. ... mehr