Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Stellenausschreibung vom 14.03.2017

    In der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters, Entgeltgruppe 13 TVöD, unbefristet mit der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit, zzt. 39 Stunden wöchentlich, zu besetzen. Die Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin gehört mit ca. einer Million Bänden zu den weltweit größten Museumsbibliotheken. Sie stellt an ihren Standorten am Kulturforum (Kunstwissen¬schaftliche Bibliothek) und auf der Museumsinsel (Archäologische Bibliothek) die Informationsversorgung für die sammlungsbezogene Grundlagenforschung an den Staatlichen Museen zu Berlin sicher. Gleichzeitig ist sie eine internationale Forschungsbibliothek, in der die Objekte zur angewandten Kunst in den Sammlungen Architektur, Buchkunst, Fotografie, Grafikdesign und Modebild für Forscherinnen und Forscher aus dem In- und Ausland verfügbar sind.

    Aufgabengebiet:

    • Kuratorisches Betreuen und wissenschaftliches Erschließen der Sammlung Modebild (Lipperheidesche Kostümbibliothek) bestehend aus 170 Handschriften, ca. 43.000 Büchern und Zeitschriften, ca. 52.000 Fotografien, ca. 27.000 Druckgrafiken und ca. 35.000 Handzeichnungen aus allen Bereichen der Kostümkunde und Modegeschichte von der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zur Gegenwart
    • Dokumentieren der Sammlungsbestände im Museumsdokumentationssystem MuseumPlus sowie Publizieren der Sammlungsbestände
    • Aufbauen und Pflegen eines nationalen und internationalen Netzwerks mit Institutionen und Personen des zeitgenössischen Modeschaffens sowie gemeinsames Erarbeiten und Durchführen von Kooperationsprojekten
    • Konzipieren, Planen und Realisieren von Ausstellungen, Forschungsvorhaben und Veranstaltungen einschließlich der Finanzplanung und -abwicklung sowie dem Erarbeiten von Begleitpublikationen
    • Verfassen von Beiträgen zur Publikation in sozialen Medien sowie referatsübergreifendes Erarbeiten und Umsetzen von Vermittlungskonzepten
    • Aufbauen und Pflegen von Kooperationen mit Museen, Bibliotheken, Universitäten
    • Drittmittelakquise

    Anforderungen:

    • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, M.A., Master) im Fach Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Medienwissenschaft oder einer vergleichbaren Disziplin
    • Forschungsschwerpunkt auf dem Bereich Mode, Kleidung und Kostümgeschichte, idealerweise mit interdisziplinärem Ansatz
    • nachgewiesene Berufserfahrung im Museumsbereich oder im Kunsthandel bzw. Auktionswesen
    • umfangreiche Erfahrungen in bestandsbezogenem Arbeiten
    • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus oder vergleichbaren Datenbanksystemen
    • gute Vernetzung in der aktuellen Modeszene
    • Kenntnisse und Erfahrungen im modernen Projektmanagement, im Ausstellungswesen, in der Durchführung von Forschungsprojekten und der Vermittlung von Forschungsergebnissen
    • Affinität für die Vermittlung von Kunstwerken im Museum an ein breites Publikum
    • verhandlungssichere Englischkenntnisse
    • ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und Teamkompetenz

    Erwünscht:

    • Promotion im Fach Kunstgeschichte
    • absolviertes zweijähriges Museumsvolontariat
    • gute Kenntnisse in einer weiteren modernen Fremdsprache in Wort und Schrift
    • Kenntnisse und Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln und Betreuen von Drittmittelprojekten

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

    Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffer         SMB-KB-2-2017 bis zum 4. April 2017 erbeten an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin. 

    Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Dr. Brand (Tel.: 030 – 266 42 4103), 

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Reinartz (Tel.: 030 - 266 41 1640).

    AP-Nr.: 4168

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    Thesendruck und Toleranzedikte

    21.03.2017 - Vom 7. April bis zum 9. Juli 2017 zeigt die Ausstellung „Kreuzwege“ in Schloss Köpenick, wie sich die verschiedenen Linien des Hauses ... mehr

    „Kreuzwege“ in Köpenick

    20.03.2017 - Luther und die Fürsten sind Thema der Ausstellung „Kreuzwege. Die Hohenzollern und die Konfessionen, 1517 -1740“, die vom 7. April bis ... mehr

    Wie es in Dahlem weiter geht

    17.03.2017 - Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst verlassen Dahlem – zum Teil. Hermann Parzinger über Pläne zum Ausbau des ... mehr