Anwendungsadministratorin / Anwendungsadministrator

  • Stellenausschreibung vom 17.02.2017

    In der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz (SBB) ist in der Abteilung Informations- und Datenmanagement (IDM) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Anwendungsadministratorin / Anwendungsadministrators, Entgeltgruppe 11 TVöD (je nach Qualifikation), unbefristet zu besetzen. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.

    Aufgabengebiet:

    • Wahrnehmen des System- und Anwendungsmanagements des Bibliotheksmanagementsystems (BMS)
    • Entwickeln, Programmieren, Implementieren und Pflegen der Datenschnittstellen des BMS zu anderen IT-Systemen (Bestandsnachweissystem, Verzeichnisdienste, Leserverzeichnis etc.) sowie der Werkzeuge und Prozesse für die statistische Verarbeitung, Selektion sowie anwenderspezifische Anpassung von Daten des BMS und der damit verbundenen Systeme
    • Organisieren der Ausbildung innerhalb der Abteilung IDM


    Anforderungen:

    • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Bachelor der Informatik bzw. einer vergleichbaren technisch-mathematischen Fachrichtung mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
    • sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Datenmodellierung, Datenbankentwurf sowie der damit verbundenen Datenbankabfragesprachen (z.B. SQL)
    • sehr gute Kenntnisse und möglichst mehrjährige Erfahrungen in der Administration und/oder Entwicklung von datengetriebenen Anwendungen, z.B. im Bereich der automatisierten Massendatenmanipulation
    • sehr gute Kenntnisse deskriptiver statistischer Methoden
    • gute Kenntnisse in der Administration von Datenbankmanagementsystemen und in den Betriebssystemen Unix/Linux und Windows
    • Kenntnisse und Erfahrungen in der Programmierung mit einschlägigen Sprachen wie JavaScript, Java, C, C++, Perl, PHP
    • gute Office-Kenntnisse (insb. Excel und Excel-Makros)
    • sehr gute Auffassungsgabe sowie selbständiges, systematisches, lösungs- und ergebnisorientiertes Arbeiten
    • sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein
    • hohe Belastbarkeit
    • gute Deutschkenntnisse


    Erwünscht:

    • gute Kenntnisse bibliothekarischer Geschäftsgänge (insb. im Bereich automatisierter Datenkorrekturen und –abgleiche)
    • gute Kenntnisse von Technologien aus dem bibliothekarischen XML-Umfeld
    • gute Kenntnisse über moderne Serverstrukturen (insb. Servervirtualisierung)


    Wir bieten:

    • Arbeit in einem kreativen, interdisziplinären Team an abwechslungsreichen Projekten
    • Flexibles Arbeitszeitmodell auf Basis einer 39-Stunden-Woche
    • ansprechende Weiterbildungsmöglichkeiten um Sie sowohl fachlich als auch persönlich zu fördern


    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

    Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.


    Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen werden unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-2-2017 bis zum 24. März 2017 erbeten an:

    Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin.

    Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir abzusehen. Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

    Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet Frau Tosch (Tel.: 030 - 266 43 2210),

    Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710).

    AP-Nr.: 3132

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

    Thesendruck und Toleranzedikte

    21.03.2017 - Vom 7. April bis zum 9. Juli 2017 zeigt die Ausstellung „Kreuzwege“ in Schloss Köpenick, wie sich die verschiedenen Linien des Hauses ... mehr

    „Kreuzwege“ in Köpenick

    20.03.2017 - Luther und die Fürsten sind Thema der Ausstellung „Kreuzwege. Die Hohenzollern und die Konfessionen, 1517 -1740“, die vom 7. April bis ... mehr

    Wie es in Dahlem weiter geht

    17.03.2017 - Das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst verlassen Dahlem – zum Teil. Hermann Parzinger über Pläne zum Ausbau des ... mehr