Systemadministrator*in (m/w/d) für Groupware, VoIP, Gebäudeautomation sowie ITSM-Systeme

Stellenausschreibung vom 22.07.2020

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist in der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Systemadministrator*in (m/w/d) für Groupware, VoIP, Gebäudeautomation sowie ITSM-Systeme, Besoldungsgruppe A 11 BBesO, unbefristet zu besetzen. Bei einer Besetzung mit einer*einem Tarifbeschäftigten wird eine Vergütung bis Entgeltgruppe 11 TVöD (je nach Qualifikation) gezahlt. Darüber hinaus können je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.


Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen, weltoffenen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) betreibt für sich und andere SPK-Einrichtungen über 600 virtuelle und physische Server- sowie große Storage-Systeme im Petabyte-Bereich. Die IT-Systeme verteilen sich über mehrere Standorte in Berlin. Das hierzu notwendige Daten-Netzwerk wird weitestgehend in Eigenregie betrieben. Die Server-Landschaft umfasst sowohl unter Windows als auch in der Mehrzahl unter Linux betriebene Systeme. Insgesamt werden mehr als 2300 Mitarbeiter*innen der gesamten SPK vor Ort und im Home-Office unterstützt. Eine Vielzahl der Anwendungen richtet sich an die Nutzer*innen der Bibliotheken und die Besucher*innen der zahlreichen Einrichtungen der SPK.

Zur Unterstützung aller Mitarbeitenden der SPK sind Sie verantwortlich für die Administration und Weiterentwicklung der VoIP-Infrastruktur. Weiterhin tragen Sie zur Systemadministration der Exchange-Server-Farm bei und unterstützen den Bereich der Gebäudeautomation (GA). Mit über 15 Kolleg*innen arbeiten Sie in einem Team, das die Administration aller IT-Basis-Systeme sicherstellt.

Aufgabengebiet:

  • Systemadministration der Basis-Server-Infrastruktur für VoIP und Gebäudeautomation
  • Systemadministration der für Microsoft Exchange betriebenen Server-Infrastruktur für die SPK, die Bereitstellung zahlreicher Groupware-Dienste und Mail-Basis-Dienste unter Windows und Linux
  • Systemadministration der Server und Clients für die IT-Verfahren der Gebäudeautomation
  • Administration wesentlicher Software-Komponenten für das IT-Service-Management (ITSM)
  • Erstellung von Software-Paketen für die automatisierte Installation unter Windows OS

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) der Informatik oder einer vergleichbaren technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung im Aufgabenbereich
  • Gute Kenntnisse in der Administration von VoIP-Servern (Cisco)
  • Gute Kenntnisse in der Administration von Exchange-Servern
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (B2/C1 Zertifikat)

Erwünscht:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst
  • Mehrjährige Kenntnisse und Erfahrungen in der Administration von Virtualisierungsumgebungen unter vmWare ESX
  • Mehrjährige Kenntnisse und Erfahrungen in der Administration von Linux Servern
  • Kenntnisse im Bereich der für Gebäudeautomation üblichen Hardware- und Software-Systeme
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet Microsoft Windows Client- und Serveradministration
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, hohe Belastbarkeit

Wir bieten:

  • einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine gute Arbeitsatmosphäre
  • einen krisensicheren und familienfreundlichen Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeit im Team
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder einschließlich der Möglichkeit der Entgeltumwandlung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden, Arbeitszeugnisse etc.) können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-4-2020 bis
2. September 2020 an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bewerbungen in Papierform können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Beamtinnen und Beamte legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Ritter (Tel.: 030 - 266 43 2100)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann (Tel.: 030 - 266 41 1720)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

Auf unserer Website werden neben den technisch erforderlichen Cookies noch Cookies zur statistischen Auswertung gesetzt. Sie können die Website auch ohne diese Cookies nutzen. Durch Klicken auf „Ich stimme zu“ erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies zu Analyse-Zwecken setzen.

In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.