Abteilungsleiter*in (m/w/d) der Abteilung Historische Drucke

Stellenausschreibung vom 04.02.2020

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Abteilungsleiter*in (m/w/d) der Abteilung Historische Drucke, Entgeltgruppe 14 TVöD / Besoldungsgruppe A 15 BBesO, unbefristet zu besetzen.

Die Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz als Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist Deutschlands größte wissenschaftliche Universalbibliothek. Die Abteilung Historische Drucke bewahrt in ihren Sammlungen seltene und kostbare historische Druckschriften. Mit rund 250.000 Bänden handelt es sich hierbei um eine der umfangreichsten Sammlungen dieser Art in einer deutschen Bibliothek. Darüber hinaus ist die Abteilung für die Erwerbung und Erschließung der zwischen 1501 und 1912 erschienenen historischen Druckschriften verantwortlich. Außerdem koordiniert die Abteilung die Provenienz- und NS-Raubgutforschung für die gesamte Staatsbibliothek.

Aufgabengebiet:

  • Leitung der Abteilung Historische Drucke
  • Strategie- und Organisationsentwicklung im Bereich der Abteilung
  • Festlegung der Schwerpunkte des Sammlungsaufbaus der Abteilung
  • Beteiligung an bzw. Initiierung von Forschungsprojekten im Bereich der Digital Humanities und des Semantic Web
  • Fachliche Leitung der in der Abteilung etablierten Einbandforschung auf dem Niveau eines international anerkannten Kompetenzzentrums
  • Leitung der Provenienzforschung an der Staatsbibliothek zu Berlin, insbesondere die Organisation der nationalen und internationalen Präsenz der Staatsbibliothek zu Berlin im Bereich Provenienzforschung/Restitutionen (NS-Raubgut/Beutegut und andere unrechtmäßige Erwerbungen) sowie Weiterentwicklung der spartenübergreifenden Vernetzung
  • Fachliche Vertretung der SBB-PK in einschlägigen nationalen und internationalen Fachgremien und Verbänden

Anforderungen:

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über mehrjährige Erfahrung in leitender Position an einer großen wissenschaftlichen Bibliothek verfügt, insbesondere sind erforderlich:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss in einer buch-/bibliotheks- oder anderen geisteswissenschaftlichen Fachrichtung
  • Ausgewiesene Führungs- und Projektleitungserfahrung
  • Sehr gute Kenntnisse der Bearbeitung und Verwaltung von wertvollem und unikalem Material
  • Ausgeprägte Innovationsbereitschaft im Bereich der digitalen Transformation
  • Langjährige Erfahrungen in der Konzeption von Forschungsprojekten, Drittmittelanträgen und im Projektmanagement
  • Sehr gute Kenntnisse des antiquarischen Buchmarktes
  • Sehr gute Kenntnisse der Metadatenformate und der Regelwerke zur Katalogisierung historischer Drucke und Sondermaterialien
  • Langjährige praktische Erfahrung in der Provenienzforschung/-erschließung
  • Ausgezeichnete Kenntnisse des historischen Druckschriftenbestandes sowie der analogen und elektronischen Nachweisinstrumente der SBB
  • Aktive englische und breite passive Sprachkenntnisse, insbesondere Latein
  • Hohe Motivationsfähigkeit bei einem kooperativen Führungsstil
  • Strategisches Denken und Verhandlungsgeschick
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit

Erwünscht:

  • Promotion
     

Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis kann erfolgen, wenn die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Wir bieten:

  • einen interessanten und anspruchsvollen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine gute Arbeitsatmosphäre
  • flexible Arbeitszeitgestaltung


Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf, und senden dieses zusammen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SBB-IIIR-2-2020 bis zum 3. März 2020 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 e, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Beamtinnen und Beamte legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Schneider-Kempf (Tel.: 030 - 266 43 1300)

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Lohmar (Tel.: 030 - 266 41 1750)

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

  • Verurteilung im Goldmünzen-Prozess

    20.02.2020 - Verurteilung der Angeklagten wegen Diebstahls der Münze "Big Maple Leaf" aus dem Bode-Museum im Jahr 2017.

  • SPK auf ZDFkultur

    13.02.2020 - Gegen das Vergessen arbeiten - das ist Ziel der Ausstellung „Geraubte Kunst“, die die SPK gemeinsam mit dem ZDF und drei weiteren deutschen Museen in der digitalen Kunsthalle...

  • Zauber des Anfangs: Julia Spohr

    05.02.2020 - Seit Anfang Januar ist Dr. Julia Spohr Leiterin der Geschäftsstelle der Deutschen Digitalen Bibliothek. Zuvor war die Berlinerin unter anderem bei der Stiftung Sächsische...