IT-Administrator*in für Mobility Solutions/Mobile Device Management (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 11.02.2020

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz - Bundesbehörde - ist in der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz - zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als IT-Administrator*in für Mobility Solutions/Mobile Device Management (m/w/d) bis Entgeltgruppe 11 TVöD - je nach Qualifikation -, zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Sie verfügt über ca. 600 virtuelle und physische Serversysteme sowie über ein komplexes Netzwerk mit strukturierter Verkabelung, das auf mehrere MAN-gekoppelte Standorte verteilt ist. Als Infrastruktur für Speichersysteme werden an drei Standorten SANs betrieben. Die Server- und Clientlandschaft umfasst sowohl unter Windows als auch unter Linux betriebene Serversysteme sowie Backupsysteme und unterstützt mehr als 2000 Mitarbeiter*innen. Für die Nutzung mobiler Geräte und Telearbeitsplätze soll ein Konzept entwickelt und realisiert werden. In diesem Sinne fungiert die Staatsbibliothek zu Berlin als Dienstleister für die gesamte Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Aufgabengebiet:

  • Planen, Betreiben und Weiterentwickeln von mobilen Arbeitsplätzen sowie Telearbeitsumgebungen
  • Systemadministration der unter Windows/Linux betriebenen Server- und PC-Infrastruktur (ca. 3200 PCs) zur Bereitstellung vielfältiger Dienste und Anwendungen
  • Administrieren der IT-Service-Management-Systeme (ITSM) für die mobilen Arbeitsplätze

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH)) der Informatik oder einer vergleichbaren technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • fundierte Kenntnisse in der Administration von Terminalservern im Citrix-Umfeld (XenDesktop)
  • umfangreiche Kenntnisse über Server- und PC-Hardware, Netzwerkinfrastrukturen sowie über moderne Server- und Clientstrukturen (Desktop-Virtualisierung, Applikationsvirtualisierung) und deren Administration
  • gute allgemeine Kenntnisse von Rechenzentrumsinfrastrukturen (Virtualisierung mit VMware, Storage-Administration Dell EMC)
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • sehr gute Auffassungsgabe sowie selbstständiges, systematisches, lösungs- und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit, hohe Kundenorientierung und Verantwortungsbewusstsein

Erwünscht:

  • mehrjährige Erfahrungen in der Installation, in der Systemadministration und im Betrieb von komplexen IT-Systemen (Windows Server 2012/2016/2019, Citrix XenDesktop, Softwareverteilung) und zentralen IT-Komponenten (Active Directory, SQL-Server)
  • gute Kenntnisse in der Erstellung von Installationspaketen zur automatisierten Ersteinrichtung von PCs sowie zur automatisierten Verteilung von PC-Software

Wir bieten:

  • Arbeit in einem kreativen, interdisziplinären Team
  • flexible Arbeitszeitgestaltung im Team zwischen 06.00 und 21.00 Uhr (keine Kernzeit)
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden, Arbeitszeugnisse etc.) können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-1-2020 bis 17. März 2020 an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin - E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn Sie fügen einen frankierten Briefumschlag bei. Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Ritter (Tel.: 030 - 266 43 2100),
Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann (Tel.: 030 - 266 41 1720).

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

  • Verurteilung im Goldmünzen-Prozess

    20.02.2020 - Verurteilung der Angeklagten wegen Diebstahls der Münze "Big Maple Leaf" aus dem Bode-Museum im Jahr 2017.

  • SPK auf ZDFkultur

    13.02.2020 - Gegen das Vergessen arbeiten - das ist Ziel der Ausstellung „Geraubte Kunst“, die die SPK gemeinsam mit dem ZDF und drei weiteren deutschen Museen in der digitalen Kunsthalle...

  • Zauber des Anfangs: Julia Spohr

    05.02.2020 - Seit Anfang Januar ist Dr. Julia Spohr Leiterin der Geschäftsstelle der Deutschen Digitalen Bibliothek. Zuvor war die Berlinerin unter anderem bei der Stiftung Sächsische...