Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Bereich Haushalt und Finanzservice

Stellenausschreibung vom 13.08.2019

In der Hauptverwaltung der Stiftung - Preußischer Kulturbesitz ist in der Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst zum 1. November 2019 die Stelle einer/eines Sachbearbeiter*in (m/w/d) im Bereich Haushalt und Finanzservice, Besoldungsgruppe A 9mD BBesO / Entgeltgruppe 9a TVöD, unbefristet zu besetzen.

Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschafts-institutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

Die Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst verantwortet eine Vielzahl von Themen, die für die gesamte Stiftung Preußischer Kulturbesitz von hoher Bedeutung sind. Hier wird der Haushaltsplanentwurf der Stiftung erstellt und die Haushaltskapitel des Präsidenten der SPK sowie der Staatlichen Museen zu Berlin werden hier bewirtschaftet. Die Abteilung koordiniert die Bauangelegenheiten der SPK und betreut die Drittmittel- und Ausstellungsprojekte der Staatlichen Museen zu Berlin. Nicht zuletzt verantwortet die Abteilung eine Reihe von Projekten aus den Bereichen E-Government und Verwaltungsmodernisierung.
 

Aufgabengebiet:

  • Bewirtschaften von Einnahme- und Ausgabetiteln
  • Führen und Auswerten der Listen und Statistiken zur Haushaltsüberwachung
  • Beschaffen von Lieferungen und Leistungen nach der Unterschwellenvergabeordnung
  • Überwachen der Titel
  • Abstimmen der Titel mit der Bundeskasse
  • Überwachen der in den Ausschreibungen eingegangenen organisatorischen und finanziellen Verpflichtungen
  • Anweisen der Rechnungen
  • Erstellen von Zahlungserinnerungen und Mahnungen mit Berechnung von Verzugszinsen
  • ggf. Durchführen von Mahnverfahren bzw. Bearbeiten von Stundungen, Niederschlagungen oder Erlass von Forderungen
  • Beraten der internen und externen Ansprechpartner*innen in Bezug auf die Erfordernisse des Haushaltsrechts
  • Ausarbeitung und Abschluss von unterschiedlichsten Vertragsarten zur Beschaffung von Leistungen
  • Abrechnen und Prüfen der Handvorschusskassen und der Verkaufsstände der Hauptverwaltung und der Staatlichen Museen zu Berlin
     

Anforderungen:

  • Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, Fachangestellten für Bürokommunikation, Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement oder erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang I oder eine vergleichbare Qualifikation oder nachgewiesene, auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen (letzte Alternative nur für Tarifbeschäftigte)
  • nachgewiesene gründliche und vielfältige Kenntnisse auf dem Gebiet des Haushaltsrechts des Bundes, des öffentlichen Vergaberechts sowie des Vertragsrechts
  • belegbare gute Kenntnisse des Steuerrechts
  • möglichst einschlägige Berufserfahrung im öffentlichen Haushaltsbereich
  • Fähigkeit und Bereitschaft sowohl zur Teamarbeit als auch zu eigenständigem Handeln
  • Flexibilität und hohe Belastbarkeit
  • präzise und kooperative Arbeitsweise sowie gute Kommunikationskompetenz
  • sicherer und aufgeschlossener Umgang mit Publikum
  • gute IT-Kenntnisse (MS-Office-Paket) werden vorausgesetzt
     

Erwünscht:

  • Kenntnisse der englischen Sprache
  • Kenntnisse der Haushaltssoftware MACH Web
     

Die SPK bietet Ihnen:

  • eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kooperativen und aufgeschlossenem Team
  • grundsätzlich flexible Arbeitszeit von 6.00 bis 21.00 Uhr – ohne Kernzeiten
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • Option auf Erwerb eines VBB-Firmentickets
     

Die SPK begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung gewährleistet die Stiftung die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer HV-42-2019 bis zum 3. September 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Der Präsident, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Beamtinnen und Beamte legen bitte eine aktuelle (nicht älter als zwölf Monate) dienstliche Beurteilung vor.

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Kordaß (Tel.: 030 - 266 41 2710),

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 - 266 41 1710).

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung