IT-Mitarbeiter*in im Projekt „CrossAsia - FID Asien“ (m/w/d)

Stellenausschreibung vom 02.07.2019

In der Abteilung Informations- und Datenmanagement der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als IT-Mitarbeiter*in im Projekt „CrossAsia - FID Asien“ (m/w/d), bis Entgeltgruppe E 11 TVöD - je nach Qualifikation -, für die Dauer von 36 Monaten zu besetzen. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung können eine übertarifliche Stufenzuordnung und/oder eine IT-Fachkräftezulage gewährt werden.

Die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek, die zu den größten deutschen Bibliotheken zählt. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern führt sie das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt „Fachinformationsdienst Asien“ durch.

Das Projektteam an der SBB ist in ein dynamisches und mit modernen Technologien arbeitendes Entwicklungsumfeld mit eigenem Rechenzentrum eingebunden. Wir suchen innovative Mitarbeiter*innen, die über Erfahrungen und Kenntnisse in der Softwareentwicklung und IT-Infrastrukturdesign auf Basis neuester Technologien verfügen und mit einem hohen Anteil an Eigeninitiative die verschiedenen Aufgaben wahrnehmen sowie an der technologischen Konzeption und der Entwicklung des Softwaredesigns teilnehmen.
 

Aufgabengebiet:

Im Rahmen des Projekts soll ein mandantenfähiges Softwaretool zur inhaltlichen Erschließung und Präsentation von digitalisiertem Bildmaterial entwickelt und in Betrieb genommen werden. Basis soll das International Image Interoperability Framework (IIIF) bilden. Das Aufgabengebiet umfasst hier sowohl Softwareentwicklung, die Anpassung bestehender Software sowie die Inbetriebnahme des fertigen Systems inkl. dessen Einbindung in die bestehende IT-Architektur. Kernelement dieser Architektur ist das integrierte Textrepository (ITR), realisiert mit der Repository-Lösung Fedora von DuraSpace. Die notwendigen Weiterentwicklungen des ITRs sind ebenfalls Bestandteil des Aufgabengebiets. Hierunter fallen auch das Management persistenter Identifier auf Basis des Digital Object Identifiers (DOI) sowie die Entwicklung von Lösungen zur Verwaltung von Zugriffsrechten für die Inhalte des ITRs.

Für die Präsentation der Inhalte ist weiterhin die bestehende Suche der CrossAsia-Plattform auf Basis des Solr-Suchservers weiterzuentwickeln und die bestehende Web-Präsenz auf Basis von Typo 3 entsprechend anzupassen.
 

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Informatik / Wirtschaftsinformatik / Medieninformatik oder einer vergleichbaren technisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit IT-Ausrichtung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • sehr gute Kenntnisse in der Administration von Unix-/Linux- und Windows-Servern
  • sehr gute Kenntnisse über LAMP/WAMP-Systeme, speziell mit dem WCMS Typo3
  • gute Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in der Administration und Entwicklung von webbasierten Anwendungen speziell mit Java
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Programmierung mit einschlägigen Sprachen wie Java EE, C, C++, Ruby, Perl, PHP, XML-Technologien (XML, XML Schema, XPATH, XSLT, RDF, SPARQL)
  • gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Auffassungsgabe sowie selbstständiges, systematisches, lösungs- und ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität Verantwortungsbewusstsein, hohe Belastbarkeit
     

Erwünscht:

  • gute Kenntnisse und Erfahrungen in und mit Suchmaschinentechnologien wie Lucene, Solr, ElasticSearch
  • gute Kenntnisse über moderne Serverstrukturen (Blade-Systeme, Servervirtualisierung)
  • gute Kenntnisse über Datenformate (z. B. METS/MODS, EAD, TEI, LIDO)
  • gute Kenntnisse der Repository-Software Fedora
  • gute Kenntnisse des IIIF-Standards zum Bildaustausch
     

Als SPK bieten wir Ihnen:

  • Arbeit in einem kreativen, interdisziplinären Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, wie z. B. flexible Arbeitszeitgestaltung im Team
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • Option auf Erwerb eines VBB-Firmentickets
     

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Bitte richten Sie Ihr Anschreiben an die Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin, Dr. h.c. (NUACA) Barbara Schneider-Kempf. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können Sie per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument) unter Angabe der Kennziffer SBB-IDM-5-2019 bis zum 31. August 2019an die folgende Adresse senden:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin  -  E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn Sie fügen einen frankierten Briefumschlag bei. Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichten.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet:  Herr Gragert (Tel.: 030 - 266 43 2230),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Frau Cziha (Tel.: 030 - 266 41 1730).

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung

  • Kultureinrichtungen als Brückenbauer

    19.07.2019 - Heute ist der zweitägige Petersburger Dialog zu Ende gegangen. Stiftungspräsident Hermann Parzinger, der die AG Kultur gemeinsam mit Mikhail Piotrovsky, Generaldirektor der...

  • Stellungnahme der SPK zum Thema Hohenzollern

    16.07.2019 - Im Zusammenhang mit den aktuellen Medienberichten zu Forderungen der Hohenzollern äußert sich der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Hermann Parzinger folgendermaßen:

  • James-Simon-Galerie vollendet Museumsinsel Berlin

    12.07.2019 - Im Beisein von Bundeskanzlerin Merkel wurde am 12. Juli 2019 das neue Empfangsgebäude der Museumsinsel Berlin feierlich eröffnet.