Fotograf/in

Stellenausschreibung vom 14.05.2019

In der Antikensammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz ist ab 1. August 2019 die Stelle einer/eines Fotografin/Fotografen (w/m/d), bis Entgeltgruppe 8 TVöD - je nach Qualifikation – unbefristet zu besetzen. Der Arbeitszeitumfang beträgt zunächst 30 Wochenstunden. Eine Beschäftigung in Vollzeit ist ab September 2020 beabsichtigt.

Die Berliner Antikensammlung ist das größte Museum griechischer, etruskischer und römischer Kunst in Deutschland. Ihre Bestände werden in drei Häusern auf der Museumsinsel Berlin präsentiert: Im Alten Museum sowie in Teilen des Neuen Museums und des Pergamonmuseums. Der rund 100.000 Objekte umfassende Gesamtbestand mit Denkmälern fast aller Gattungen antiker Kunst reicht chronologisch von der Ägäischen Bronzezeit des 2. Jahrtausends v. Chr. bis in die römische Spätzeit.

Aufgabengebiet:

  • Erstellen zwei- und dreidimensionaler digitaler Aufnahmen von Sammlungsartefakten nach Maßgabe der fachlichen Anforderungen an Authentizität, Farbmanagement und Vollständigkeit
  • Anfertigen von Spezialaufnahmen im Makrobereich
  • Reprographische Aufnahmen von Archivmaterial
  • Digitalisieren von Negativen und Ektachromen
  • Reportage aktueller Ereignisse im Museum und fotografische Dokumentation von Sonderausstellungen, Veranstaltungen und der ständigen Ausstellung
  • digitale Bildbearbeitung für Dokumentationen, Publikationen etc. und Bereitstellen druckfähiger Vorlagen mit den einschlägigen Bildbearbeitungsprogrammen
  • Die Aufnahmen erfolgen im Fotolabor, in der Ausstellung, den Werkstätten, Depots und Magazinen und ggf. bei Dritten. Die Ausrüstung ist zu den Aufnahmeorten zu transportieren.

Anforderungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fotografin bzw. Fotograf oder auf das Aufgabengebiet bezogene einschlägige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Berufserfahrung in der Objektfotografie, bevorzugt von archäologischen und/oder kunst- bzw. kulturgeschichtlichen Objekten sowie in digitaler Fotografie
  • Erfahrung in dokumentarischer Fotografie im Innen- und Außenbereich einschließlich Personenfotografie
  • Erfahrungen mit digitalen Reproduktionstechniken im 2D- und 3D-Bereich und routinierter Umgang mit der gängigen Software wie Adobe Photoshop, Silverfast, Meshlab
  • gute Kenntnisse der kulturbezogenen Reproduktions- und Visualisierungsverfahren sowie der 3D-Modellierung
  • fundierte Kenntnisse der elektronischen Bildbearbeitung
  • sehr gute Erfahrung im Beurteilen elektronischer Bildressourcen (2D und 3D)
  • Kenntnisse analoger Bildverfahren und fotolabortechnischer Arbeitsprozesse
  • Befähigung zur künstlerisch-ästhetisch anspruchsvollen Sachfotografie
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Erwünscht:

  • gute Kenntnisse musealer und archivarischer Geschäftsgänge, insbesondere bei der Verwaltung umfangreicher digitaler Assets

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen einschließlich aussagekräftiger Arbeitsproben (max. zehn Abzüge A 4) schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-ANT-2-2019bis zum 4. Juni 2019 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 d, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartner für Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Dr. Maischberger (Tel.: 030 - 266 42 5105)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Reinartz (Tel.: 030 - 266 41 1640)

AP-Nr.: 3755

zur Übersicht

Aktuelle Nachrichten aus der Stiftung